Range Rover SV Autobiography Dynamic: Edles Flaggschiff

Range Rover SV Autobiography Dynamic_2017_01Gemeinsam mit dem ebenfalls 550 PS starken Sport SVR zählt der Range Rover SV Autobiography Dynamic nun zum bislang Stärksten, was je die Werkshallen der Engländer verlassen hat. Ausgesuchte Materialien, neue Assistenzsysteme sowie eine große Auswahl an hochwertigen Lackfarben machen das ab 167.000 Euro erhältliche Flaggschiff auf den ersten Blick zu einem Muss für sportliche Selbstfahrer. Wir haben für euch den Nobel-SUV einmal genauer unter die Lupe genommen.

Auch im Topmodell Range Rover SV Autobiography Dynamic kommt der schon aus dem Sport SVR bekannte 5.0 Liter V8 Supercharged-Motor zum Einsatz. Das Kompressor-Triebwerk leistet auch hier satte 550 PS und presst maximal 680 Nm Drehmoment auf die Kurbelwelle. Damit gelingt der Sprint von 0 auf 100 km/h mit dem edlen Flaggschiff in nur 5,4 Sekunden und bei 250 km/h wird dann endgültig elektronisch der Riegel vorgeschoben. Beim Schalten kann sich der SUV-Pilot auf die Acht-Stufen-Automatik von ZF verlassen.

Range Rover SV Autobiography Dynamic_2017_02

Eine um acht Millimeter verringerte Bodenfreiheit sowie eine ebenfalls neue Kennung für die Lenkung sollen für ein noch sportlicheres Fahrerlebnis sorgen. So hat der für die Entwicklung zuständige, neu geschaffene Geschäftsbereich Special Vehicle Operations (SVO) auch die Fahrwerksabstimmung eher hin in Richtung Dynamik getrimmt und unter anderem die Achsschenkel, die Lenker sowie die Feder-/Dämpfer-Pakete neu kalibriert.

Range Rover SV Autobiography Dynamic_2017_03

Das Fahrzeug kann man wahlweise auf 21 und 22 Zoll große Leichtmetallfelgen, die es in drei exklusiv dieser Modellvariante vorbehaltenen Designs geben wird, stellen. Unter den Felgen blitzen erstmals die roten Brembo-Bremssättel hervor. Eine hochglanzpolierte Vier-Rohr-Auspuffanlage sorgt dann für ein ordentliches V8-Sound-Gewitter. Für Pepp auf der Außenhaut sorgen nicht weniger als 19 neue Lackfarben, samt Metallic- und noch hochwertigeren Perleffekt-Farbtönen, die entweder in einem hochglänzenden oder einem seidenmatten Finish erhältlich sind.

Range Rover SV Autobiography Dynamic_2017_01

Zu den neuen Assistenzsystemen, welche als „First Steps“ zum autonomen Fahren gelten, gehören unter anderem ein erweiterter Anhängerassistent und ein intelligenter Geschwindigkeitsbegrenzer, welcher das gefahrene Tempo mit Hilfe der von der Verkehrszeichenerkennung gesammelten Daten automatisch anpasst. So viel Technik hat natürlich auch ihren Preis und der ist mit mindestens 167.000 Euro – beziehungsweise ab 191.400 Euro für den Range Rover SV Autobiography Dynamic mit langem Radstand – dann doch recht üppig, wenn man bedenkt, dass man beispielsweise den sogar 575 PS starken BMW X5 M schon ab 115.400 Euro bekommt.

Bilder: © Jaguar Land Rover

Neue Tests und Fahrberichte:

00_volvo_s60_r-design

Neuer Volvo S60 T5 R-Design – Sportliche Limousine im Fahrbericht

SUV? Kombi? Nein! Mit dem neuen Volvo S60 bringt der schwedische Hersteller eine dynamische Mittelklasse-Limousine auf unsere Straßen. Neben zwei … [Weiter]

00_opel-astra-k-facelift_titel

Opel Astra GS Line 1.4 mit 145 PS im Fahrbericht (Facelift)

Erstmals gibt es ein stufenloses Automatikgetriebe im Opel Astra. Wir sind den neuen Top-Benziner - einen 1.4 Liter großen Dreizylinder mit 107 kW … [Weiter]

00_opel-astra-facelift_titel

Vorstellung: Opel Astra mit frischer Technik und effizienten Motoren

Nach vier Jahren hat der Opel Astra hat ein großes Update verpasst bekommen. Neben sparsamen Motoren wurde an vielen Stellen optimiert. Wir durften … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

bugatti-chiron-leak

Bugatti Chiron: Nachfolger des Veyron wird noch schneller

Ein erstes Bild des Bugatti Veyron-Nachfolgers wurde nun erstmals geleaked! Chiron soll der Nachfolger heißen, der vermutlich in Pebble Beach, … [Weiter]

Porsche-Boxster981

Porsche Boxster 2016 als Vierzylinder?

Da die dritte Generation des Porsche Boxster (981) bereits seit 2012 auf den Straßen rollt, wird es Zeit ihn ein wenig aufzubügeln. Im kommenden Jahr … [Weiter]

Neue Sportwagen:

00_suzuki-swift-sport_titel-1

Boost Baby! Suzuki Swift Sport im Alltags-Check

Klein, leicht, schnell - der Suzuki Swift Sport mit 140 PS bringt nicht nur Farbe, sondern vor allem Fahrspaß mit - zumindest unser auffällig … [Weiter]

Sportlicher Auftritt garantiert: Der neue Golf 8 in der Ausstattungslinie R-Line.

Neuer VW Golf 8 GTE – Performance-Modelle kommen 2020

Der neue Volkswagen Golf 8 steht in den Startlöchern. Ab Dezember rollen die ersten Fahrzeuge zu den deutschen Händlern. Die Sportlichen Modelle … [Weiter]

00_corvette-stingray_titel2

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]