Hyundai i30: Preise für den Kompakten starten bei 17.450 Euro

Die neue Generation des fünftürigen Kompakten geht Ende des Monats an den Start. Zur Markteinführung steigt der Basispreis vom Hyundai i30 im Vergleich zum Vorgänger leicht von 17.130 auf 17.450 Euro. Wenn man hier die Neuerungen gegenüberstellt, dann fällt die Preiserhöhung durchaus moderat aus. Wir haben hier für euch alle Ausstattungsvarianten und die dazugehörigen Preise.

Beim neuen Hyundai i30 hat der Kunde die Qual der Wahl zwischen fünf Ausstattungsvarianten, die mit unterschiedlichen Motorisierungen kombiniert werden können. Die Preise für den Kompakten starten bei 17.450 Euro. Dafür gibt es die Einstiegsversion „Pure“ in Kombination mit dem 100 PS starken 1,4-Liter-Benziner, den es auch nur für diese Ausstattungslinie gibt. Zur Grundausstattung gehören dann Tempomat, City-Notbremsfunktion, Fernlichtassistent, Müdigkeitswarner oder Spurhalteassistent. Ebenfalls im Grundpaket enthalten sind elektrisch verstellbare und beheizbare Außenspiegel, Klimaanlage, Colorverglasung, Multifunktionslenkrad, Lichtsensor, Alarmanlage, Projektionsscheinwerfer, sechs Airbags und ein RDS-Radio mit 5-Zoll-Display.

hyundai-i30_2017_01

Für die nächsthöhere Ausstattungslinie „Select“ werden mindestens 18.300 Euro abgerufen. Zusätzlich gibt es hier dann LED-Tagfahrlicht, Nebelscheinwerfer, Abbiegelicht, Bluetooth-Freisprecheinrichtung sowie Aux- und USB-Anschlüsse. Bei den Motoren kann zwischen 1.0 T-GDI und 1.6 CRDi gewählt werden. Mindestens 21.450 Euro werden für die mittlere Ausstattungslinie „Trend“ fällig, bei der dann der 136 PS starke 1.6 CDRi und der 140 PS starke 1.4 T-GDI geordert werden können. Hier gibt es zusätzlich noch 16-Zoll-Leichtmetallfelgen, Parkpiepser hinten, beheizbares Lederlenkrad und Sitzheizung.

hyundai-i30_2017_03

Für 2.100 Euro (23.500 Euro) mehr gibt es die Ausstattung „Style“, in der es dann auch 17-Zoll-Leichtmetallräder, LED-Rückleuchten, Zwei-Zonen-Klimaautomatik Rückfahrkamera sowie DAB-Radio gibt. Die Top-Ausstattung „Premium“ kostet mindestens 25.500 Euro. Sie kann mit allen Aggregaten ab 110 PS kombiniert werden. In der Premium-Variante gibt es dann zusätzlich LED-Scheinwerfer, elektrischer Fahrersitz, Smart-Key, Regensensor, Kollisionsverhinderer mit Fußgängererkennung sowie Fahrer-Knieairbag.

Bilder: © Hyundai

Neue Tests und Fahrberichte:

Volvo-V60_Vorne-Daniel-1

Volvo V60 – Neuer Schweden-Kombi im Fahrbericht

Vielseitig und individuell – so präsentiert sich der neue Volvo V60. Doch kann der neue Mittelklasse-Kombi aus dem Hause Volvo auch im anspruchsvollen … [Weiter]

Volvo-V60-Cross-Country__dynamic3

Feiner Kombi fürs Grobe: Volvo V60 Cross Country auf Wintertestfahrt

Fast einem Jahr nach der Vorstellung seines Mittelklassekombis, schickt Volvo den V60 in der Version Cross Country auf und auch abseits der Straße. … [Weiter]

Volvo-XC90_Klappen-Heck

Volvo XC90 D4 Momentum – Großer SUV mit kleinem Diesel im Alltagstest

Frei nach dem Motto "Gegensätze ziehen sich an" testen wir das größte Volvo-Modell mit der Einstiegsmotorisierung. Wie gut passen großer Premium-SUV … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Neue Sportwagen:

McLaren 600 LT Spider_2019_02

McLaren 600LT Spider: Über 300 km/h im Cabrio

Wer noch einen der 250.000 Euro teuren McLaren 600LT Spider erwischen will, sollte sich beeilen, denn das über 300 km/h schnelle und zudem streng … [Weiter]

Lamborghini Huracán Evo_2019_01

Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS

Die italienische Edel-Schmiede hat jetzt den Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS vorgestellt. Damit bekommt der Sportgleiter fünf Jahre … [Weiter]

Zwischenablage02

Essen Motor Show 2018 startet morgen

Ab morgen, dem 30. November - der sogenannte "Preview Day" - öffnet wieder die Essen Motor Show ihre Pforten. Am Samstag, den 1.12.2018, wird sie … [Weiter]