Porsche 911 GTS: 450 PS aus dem 3,0-Liter-Boxer

Vieles ist neu nach der Frischzellenkur für den Porsche 911 GTS. Neben mehr Power, denn immerhin presst man nun 450 PS aus dem 3,0-Liter-Boxer, gibt es auch das Adaptivfahrwerk PASM, elektrisch verstellbare Alcantara-Sportsitze und natürlich auch neue Preise für die drei Karosserievarianten Coupé, Cabriolet und Targa.

Das letzte Facelift für den Porsche 911 GTS gab es im Herbst 2015 und auch er bekommt genau wie Carrera und Carrera S den auf drei Liter geschrumpften Sechszylinder-Turbo mit 450 PS eingepflanzt. Damit überflügelt das neue Modell seinen Vorgänger immerhin um 20 PS. Beim Drehmoment konnte man nun auf maximal 550 Nm zulegen.

Porsche 911 Carrera GTS_2017_01

Als Kunde hat man nicht nur die Wahl zwischen den drei Karosserievarianten Coupé, Cabrio und Targa, sondern auch zwischen einem manuellen Siebengang- oder Doppelkupplungsgetriebe (PDK) sowie zwischen Heck- oder Allradantrieb. Mit der Coupé-Version in Verbindung mit der Kombination aus Allrad und PDK geht es am schnellsten voran und der 100 km/h-Sprint ist schon nach 3,6 Sekunden Geschichte. Wer eher auf Topspeed abzielt als auf pure Beschleunigung, greift zur Kombination Handschalter/Heckantrieb, denn damit geht es jetzt auf bis zu 312 km/h hoch, anstatt wie bislang nur auf 306 km/h. Und trotz dem Plus an Leistung konnte der Verbrauch von 8,7 auf nun 8,3 Liter auf 100 Kilometern gesenkt werden.

Porsche 911 Carrera GTS_2017_02

Für mehr Fahrdynamik sorgt das Adaptivfahrwerk PASM. Elektrisch verstellbare Alcantara-Sportsitze, ein Alcantara-Lenkrad oder etliche Alu-Zierleisten bringen ein gehobenes Ambiente in den Innenraum. Ab sofort kann der GTS bestellt werden. Dann werden für das mit Heckantrieb und Handschaltgetriebe ausgestattete Coupé mindestens 124.451 Euro fällig. Die mit Allrad versehenen Open Air-Varianten Cabrio und Targa starten bei 144.919 Euro.

Bilder: © Porsche AG

Neue Tests und Fahrberichte:

00_opel-astra-k-facelift_titel

Opel Astra GS Line 1.4 mit 145 PS im Fahrbericht (Facelift)

Erstmals gibt es ein stufenloses Automatikgetriebe im Opel Astra. Wir sind den neuen Top-Benziner - einen 1.4 Liter großen Dreizylinder mit 107 kW … [Weiter]

opel-astra-facelift_vorne

Vorstellung: Opel Astra mit frischer Technik und effizienten Motoren

Nach vier Jahren hat der Opel Astra hat ein großes Update verpasst bekommen. Neben sparsamen Motoren wurde an vielen Stellen optimiert. Wir durften … [Weiter]

skoda-karoq_fahrt-vorne

Škoda Karoq – clever und gut! Kompakter SUV im Fahrbericht

Die Modellfamilie des Autoherstellers Škoda erhält SUV-Zuwachs. Nach dem großen Kodiaq will der kleinere Karoq im trendigen und heiß umkämpften … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

podcast3

Jetzt gibt’s was auf die Ohren: Podcasts für Auto-Fans

Lange Autofahrten, Wartezeit überbrücken oder zum einschlafen. Seit Jahren liebe ich Hörbücher und ganz besonders Podcasts. Umso mehr freue ich mich, … [Weiter]

2020 Chevrolet Corvette Stingray

Corvette C8 Stingray – Bilder und Details zum neuen Mittelmotor-Sportwagen

Corvette hat nun offiziell sein neues Modell Vorgestellt. Die Corvette  C8Stingray geht ab kommendem Jahr als Mittelmotorsportwagen an den Start. … [Weiter]

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

Neue Sportwagen:

2020 Chevrolet Corvette Stingray

Corvette C8 Stingray – Bilder und Details zum neuen Mittelmotor-Sportwagen

Corvette hat nun offiziell sein neues Modell Vorgestellt. Die Corvette  C8Stingray geht ab kommendem Jahr als Mittelmotorsportwagen an den Start. … [Weiter]

02_corvette-stingray_titel

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]

00_nokian-powerproof_titel

Finnen auf Speed: Sportreifentest mit Mika Häkkinen und Nokian Tyres

Zwei Finnen auf Speed! Wir durften gemeinsam mit dem Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen auf die Rennstrecke und die Leistungsfähigkeit des Ultra High … [Weiter]