Lexus LS: Länger, leichter und leiser

Beim Lexus LS steht ein Generationswechsel an und die jetzt auf der Detroit Motor Show präsentierte neue Version ist länger, leichter und leiser als das Vorgängermodell. Die auf nun 5,24 Meter Länge angewachsene Luxuslimousine wird zukünftig mit dem riesigen, markentypischen Diabolo-Kühlergrill ausgestattet sein. Dem neuen 3,5-Liter-V6, der den alten V8 ablöst, entspringt mit 415 PS trotz weniger Hubraum mehr Leistung.

Mit dem neuen Lexus LS wollen die Japaner wieder ein kleines Stück näher an die europäische Konkurrenz à la Audi A8, 7er BMW oder Mercedes S-Klasse heranrücken. Schaffen will man das mit einem Auto, das länger, leichter und leiser ist als der Vorgänger und somit deutlich näher in Richtung Oberklasse rückt. Jetzt stellte der Toyota-Ableger das neue Modell auf der Detroit Motor Show vor. In den USA soll die Sportlimousine im Herbst 2017 erscheinen. Wann wir in Europa mit dem Marktstart rechnen können, ist bislang noch ebenso wenig bekannt wie die Preise. Was wir aber wissen ist, dass der LS auf der verlängerten Plattform des Coupés LC entstehen wird und es nun auf 5,24 Meter Länge bringen wird. Auch der Radstand wurde auf satte 3,13 Meter gestreckt, wodurch sich die Passagiere im Innenraum auf deutlich mehr Platz freuen können.

lexus-ls_2018_01

Für mehr Ruhe und Fahrkomfort soll das vernetzte Vehicle Dynamics Integrated Management (VDIM) sorgen, das Fahrwerk, Lenkung und Antrieb miteinander verknüpft und alle Komponenten somit optimal aufeinander abstimmt. Zusätzlich sollen auch einstellbare Stabilisatoren sowie eine Hinterradlenkung für eine stabile Straßenlage sorgen. Das Fahrzeuggewicht konnte dank des Einsatzes von hochlegierten Stählen und Aluminium um 90 Kilogramm gesenkt werden. Für Vortrieb sorgt ein 3,5 Liter-V6 mit Biturboaufladung, der es auf 415 PS und ein maximales Drehmoment von 600 Nm bringt. Damit beschleunigt der Japaner in der Version mit Heckantrieb in unter fünf Sekunden von 0 auf 100 km/h. Optional wird auch eine Allrad-Version angeboten. Das Schalten übernimmt eine neue Zehngang-Automatik.

lexus-ls_2018_02

Highlight im Innenraum dürften wohl die Sitze sein. Sowohl vorne als auch hinten sind sie elektrisch 28-fach einstellbar, sind beheizbar, lassen sich klimatisieren und bieten eine Massagefunktion. Für eine deutliche Lärmverringerung soll das Active Noise System sorgen, mit dem unerwünschte Geräusche unterdrückt werden können. Über einen zentral angeordneten Touchscreen werden alle wichtigen Funktionen des Infotainmentsystems gesteuert und die Bordinfos können optional über ein 24-Zoll-Head-up-Display eingespiegelt werden.

Bilder: © Lexus

Neue Tests und Fahrberichte:

Volvo-V60-Cross-Country__dynamic3

Feiner Kombi fürs Grobe: Volvo V60 Cross Country auf Wintertestfahrt

Fast einem Jahr nach der Vorstellung seines Mittelklassekombis, schickt Volvo den V60 in der Version Cross Country auf und auch abseits der Straße. … [Weiter]

Volvo-XC90_Klappen-Heck

Volvo XC90 D4 Momentum – Großer SUV mit kleinem Diesel im Alltagstest

Frei nach dem Motto "Gegensätze ziehen sich an" testen wir das größte Volvo-Modell mit der Einstiegsmotorisierung. Wie gut passen großer Premium-SUV … [Weiter]

Opel-Corsa-GSi_01

Opel Corsa GSi – Kleiner Sportsfreund im Fahrbericht

Der Opel Corsa ist eines der erfolgreichsten Modelle von Opel. Beliebt, vielseitig und ideal für die Stadt. Nicht nur: Mit dem Opel Corsa GSi zeigt … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Neue Sportwagen:

McLaren 600 LT Spider_2019_02

McLaren 600LT Spider: Über 300 km/h im Cabrio

Wer noch einen der 250.000 Euro teuren McLaren 600LT Spider erwischen will, sollte sich beeilen, denn das über 300 km/h schnelle und zudem streng … [Weiter]

Lamborghini Huracán Evo_2019_01

Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS

Die italienische Edel-Schmiede hat jetzt den Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS vorgestellt. Damit bekommt der Sportgleiter fünf Jahre … [Weiter]

Zwischenablage02

Essen Motor Show 2018 startet morgen

Ab morgen, dem 30. November - der sogenannte "Preview Day" - öffnet wieder die Essen Motor Show ihre Pforten. Am Samstag, den 1.12.2018, wird sie … [Weiter]