Mercedes-Benz E-Klasse Coupé: Sportlicher Maßanzug

Mit dem Mercedes-Benz E-Klasse Coupé bekommt die obere Mittelklasse der Stuttgarter dynamischen Zuwachs. Zum schwungvollen Auftritt der BR 213, welche eine neue Evolutionsstufe beim Mercedes-Design darstellt, gehören beispielsweise die „Powerdomes“, die gleich zeigen, dass hier bis zu 333 PS unter der Haube versteckt sind.

In Kürze folgt mit dem Mercedes-Benz E-Klasse Coupé die elegante Variante des Bestsellers in der oberen Mittelklasse. Dabei wird der sportliche 2-Türer nun auch wirklich auf der E-Klasse basieren und nicht mehr, wie sein Vorgänger, bloß eine aufgeblähte C-Klasse sein. Dabei fallen auch an der Außenhaut die Anleihen des Namensgebers auf: geschwungene Linienführung und große Flächen zeugen von Eleganz, aber auch von Dynamik.

mercedes-benz-e-klasse-coupe_2017_01

Unter der von zwei „Powerdomes“ besetzten Motorhaube werden sich zum Marktstart drei Vierzylinder und ein Sechszylinder finden. Einziger Diesel bleibt dabei der Vierzylinder 220d mit 194 PS. Die Basisversion E200 wird vom 184 PS starken Reihenvierzylinder befeuert. Darüber rangiert der E300 mit 245 PS und der E400 4Matic mit einem 333 PS starken V6. Später könnte dann auch noch ein neuer Reihensechszylinder eingebaut werden, der demnächst bei der Modellpflege der S-Klasse erstmals gezeigt wird.

mercedes-benz-e-klasse-coupe_2017_02

Weil das Fahrzeug in der Länge um 12 Zentimeter auf 4,83 Meter gewachsen ist, soll jetzt auch die Mitfahrt auf der hinteren Sitzreihe kein Fall ausschließlich für sehr kleingewachsene Menschen mehr sein. Die Stuttgarter versprechen auch erwachsenen Mitfahrern ein komfortables Fahrerlebnis. Auf der vorderen Reihe gibt es jede Menge E-Klasse-Luxus, wie etwa das optionale Riesendisplay-Cockpit oder eine Ambiente-Beleuchtung mit 64 Farben.

mercedes-benz-e-klasse-coupe_2017_03

Weitere Highlights auf der Aufpreisliste sind ein Remote Park-Pilot und der Drive-Pilot. Ersterer erlaubt ein ferngesteuertes Einparken des Fahrzeugs. Dank dem Drive-Pilot soll der Fahrer mit teilautomatisierten Fahrkünsten entlastet werden. Zu welchen Preisen das Coupé und die Ausstattungsoptionen angeboten werden, ist bislang noch nicht bekannt. Beim Basispreis dürfte man wohl knapp unter 50.000 Euro starten.

Bilder: © Daimler AG

Neue Tests und Fahrberichte:

00_nokian-powerproof_titel

Finnen auf Speed: Sportreifentest mit Mika Häkkinen und Nokian Tyres

Zwei Finnen auf Speed! Wir durften gemeinsam mit dem Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen auf die Rennstrecke und die Leistungsfähigkeit des Ultra High … [Weiter]

Volvo-V60_Vorne-Daniel-1

Volvo V60 – Neuer Schweden-Kombi im Fahrbericht

Vielseitig und individuell – so präsentiert sich der neue Volvo V60. Doch kann der neue Mittelklasse-Kombi aus dem Hause Volvo auch im anspruchsvollen … [Weiter]

Volvo-V60-Cross-Country__dynamic3

Feiner Kombi fürs Grobe: Volvo V60 Cross Country auf Wintertestfahrt

Fast einem Jahr nach der Vorstellung seines Mittelklassekombis, schickt Volvo den V60 in der Version Cross Country auf und auch abseits der Straße. … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Neue Sportwagen:

00_nokian-powerproof_titel

Finnen auf Speed: Sportreifentest mit Mika Häkkinen und Nokian Tyres

Zwei Finnen auf Speed! Wir durften gemeinsam mit dem Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen auf die Rennstrecke und die Leistungsfähigkeit des Ultra High … [Weiter]

McLaren 600 LT Spider_2019_02

McLaren 600LT Spider: Über 300 km/h im Cabrio

Wer noch einen der 250.000 Euro teuren McLaren 600LT Spider erwischen will, sollte sich beeilen, denn das über 300 km/h schnelle und zudem streng … [Weiter]

Lamborghini Huracán Evo_2019_01

Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS

Die italienische Edel-Schmiede hat jetzt den Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS vorgestellt. Damit bekommt der Sportgleiter fünf Jahre … [Weiter]