Hyundai i30 mit neuem 1,4-Liter-Turbo-Benziner vorgestellt

Noch näher am Golf kommt der neue Hyundai i30 im Frühjahr 2017 daher, denn von seinen asiatischen Genen hat sich das Fahrzeug vom koreanischen Konzern längst verabschiedet. Nicht nur außen wurde beim neuen Kompakten nachgeschärft. Auch ein neuer 1,4-Liter-Turbo-Benziner wurde jetzt mit vorgestellt. Alle Fakten und Infos bekommt ihr in unseren News.

Da steigt dem VW Golf wohl bald mächtig einer aufs Dach. Und das ist nicht etwa die ewige Konkurrenz aus Europa, denn mit dem neuen Hyundai i30 greift nun ein Fahrzeug aus Fernost, dass aber vor allem die Bedürfnisse der europäischen Kundschaft befriedigen will, den Primus im Kompaktolymp an. Vorgestellt wird der neue Kompaktwagen Anfang Oktober auf dem Pariser Autosalon und im Frühjahr 2017 rollen dann die ersten Modelle zu den Händlern. Das man sich mehr und mehr auf die Europäer konzentriert, liegt vor allem an der Fertigung im tschechischen Nošovice und an der Entwicklungsarbeit in Deutschland. Und daran, dass man im vergangenen Jahr alleine in der Bundesrepublik 27.161 Exemplare des Modells verkaufen konnte.

hyundai-i30_2017_01

Nun aber zu den Fakten: So arbeitet unter der Haube ein neuer 1,4-Liter-Turbo-Benziner, der es auf 140 PS bringt und maximal 242 Nm an die Kurbelwelle weitergibt. Damit sprintet der i30 in 8,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h und bringt es auf eine Höchstgeschwindigkeit von 210 km/h. Die Kraftverteilung übernimmt ein manuelles Sechsganggetriebe oder ein über sieben Stufen arbeitendes Doppelkupplungsgetriebe. Zwei weitere Benziner, der 120 PS starke Dreizylinder 1.0 T-GDI und der schon etwas in die Jahre gekommene 100 PS starke 1.4 MPI komplettieren die Otto-Motoren-Palette. Bei den Selbstzündern gibt es lediglich den in drei Leistungsstufen (95, 110 und 130 PS) angebotenen 1,6-Liter-Turbodiesel.

hyundai-i30_2017_02

Im Innenraum fällt sofort der acht Zoll große Bildschirm auf, der über der Mittelkonsole schwebt. Ein virtuelles Cockpit sucht man vergebens, denn die digitalen Anzeigen der Instrumente konnten sich in Asien nicht durchsetzen, auch wenn der neue Golf wohl bald in der neuen Generation damit ausgestattet werden dürfte. Über den Touchscreen können sowohl das Smartphone via Apple CarPlay und Android Auto und als auch das Infotainment gesteuert werden. Wer bereit ist einen Aufpreis zu zahlen, für den gibt es auch belüftete Sitze und eine Lenkradheizung. Bei den Assistenzsystemen gibt es die Einparkhilfe mit Bildschirm und eine Müdigkeitserkennung sowie die Notbremsautomatik für den Stadtverkehr. Preise wurden bislang noch nicht genannt.

hyundai-i30_2017_03

Bilder: © Hyundai

Neue Tests und Fahrberichte:

Volvo-V60_Vorne-Daniel-1

Volvo V60 – Neuer Schweden-Kombi im Fahrbericht

Vielseitig und individuell – so präsentiert sich der neue Volvo V60. Doch kann der neue Mittelklasse-Kombi aus dem Hause Volvo auch im anspruchsvollen … [Weiter]

Volvo-V60-Cross-Country__dynamic3

Feiner Kombi fürs Grobe: Volvo V60 Cross Country auf Wintertestfahrt

Fast einem Jahr nach der Vorstellung seines Mittelklassekombis, schickt Volvo den V60 in der Version Cross Country auf und auch abseits der Straße. … [Weiter]

Volvo-XC90_Klappen-Heck

Volvo XC90 D4 Momentum – Großer SUV mit kleinem Diesel im Alltagstest

Frei nach dem Motto "Gegensätze ziehen sich an" testen wir das größte Volvo-Modell mit der Einstiegsmotorisierung. Wie gut passen großer Premium-SUV … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Neue Sportwagen:

McLaren 600 LT Spider_2019_02

McLaren 600LT Spider: Über 300 km/h im Cabrio

Wer noch einen der 250.000 Euro teuren McLaren 600LT Spider erwischen will, sollte sich beeilen, denn das über 300 km/h schnelle und zudem streng … [Weiter]

Lamborghini Huracán Evo_2019_01

Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS

Die italienische Edel-Schmiede hat jetzt den Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS vorgestellt. Damit bekommt der Sportgleiter fünf Jahre … [Weiter]

Zwischenablage02

Essen Motor Show 2018 startet morgen

Ab morgen, dem 30. November - der sogenannte "Preview Day" - öffnet wieder die Essen Motor Show ihre Pforten. Am Samstag, den 1.12.2018, wird sie … [Weiter]