Opel Zafira: Touchscreen statt Knöpfchen

Seit 1999 der erste Opel Zafira vom Band rollte, haben die Rüsselsheimer 2,7 Millionen Exemplare des Vans verkaufen können und damit sich diese Erfolgsgeschichte nun fortsetzt, gibt es beim Update ein weniger extravagantes Design als noch beim Vorgänger und im Innenraum einen Touchscreen statt Knöpfchen.

Der neue Opel Zafira bekommt ein sattes Plus in Sachen Ausstattung: WLAN, LED-Scheinwerfer oder ein Abstands-Tempomat sind nur einige der neuen Features. Eines bleibt aber auch beim ab September zu den Händlern rollenden Facelift gleich: Das große Platzangebot im Innenraum. Der Kofferraum schluckt bei der Fünfsitzer-Konfiguration 710 Liter. Ein Volumen, das durch Umklappen der zweiten Sitzreihe bis auf 1.860 Liter anwachsen kann. Und auch dieses Mal bleibt alles voll flexibel dank Flex-Sieben-Sitzsystem, Flexfix-Fahrradträger oder adaptiven Flexride-Fahrwerk.

Opel Zafira_2016_01

Neu ist hingegen das wie aus einem Guss wirkende Cockpit-Design, bei dem sich nun anstelle des Monitors des Infotainment-Systems ein Touchscreen oben auf der Mittelkonsole befindet. Durch diese zentrale Bedieneinheit, ein Sieben-Zoll-Touchscreen mit verzinktem Rahmen mit der Anmutung eines Premium-Tablets, konnten die Entwickler auf eine Vielzahl von Knöpfchen verzichten. Dank der neuesten Generation des Intellilink-Infotainment-Systems ist der Wagen sowohl mit Apple Carplay als auch mit Android Auto kompatibel. Mit dem Online- und Service-Assistent Opel Onstar wird der Zafira so zum mobilen 4G/LTE-WLAN-Hotspot.

Opel Zafira_2016_02

Erstmals in dieser Fahrzeugklasse anzutreffen: die jüngste Generation des adaptiven Fahrlichts Adaptive Forward Lighting (AFL) mit LED-Technologie. Dabei unterstützt die neueste Version der Opel-Frontkamera die zahlreichen Assistenzsysteme. Außer dem Fernlicht-Assistenten des AFL-LED-Lichts sind das die Verkehrszeichenerkennung, die Abstandsanzeige, der Frontkollisionswarner und ein Spur-Assistent. Für den Vortrieb sorgen auch beim jüngsten Update Benzin-, Diesel-, Flüssiggas- und Erdgas-Aggregate.

Bilder: © GM Company

Neue Tests und Fahrberichte:

00_nokian-powerproof_titel

Finnen auf Speed: Sportreifentest mit Mika Häkkinen und Nokian Tyres

Zwei Finnen auf Speed! Wir durften gemeinsam mit dem Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen auf die Rennstrecke und die Leistungsfähigkeit des Ultra High … [Weiter]

Volvo-V60_Vorne-Daniel-1

Volvo V60 – Neuer Schweden-Kombi im Fahrbericht

Vielseitig und individuell – so präsentiert sich der neue Volvo V60. Doch kann der neue Mittelklasse-Kombi aus dem Hause Volvo auch im anspruchsvollen … [Weiter]

Volvo-V60-Cross-Country__dynamic3

Feiner Kombi fürs Grobe: Volvo V60 Cross Country auf Wintertestfahrt

Fast einem Jahr nach der Vorstellung seines Mittelklassekombis, schickt Volvo den V60 in der Version Cross Country auf und auch abseits der Straße. … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Neue Sportwagen:

00_nokian-powerproof_titel

Finnen auf Speed: Sportreifentest mit Mika Häkkinen und Nokian Tyres

Zwei Finnen auf Speed! Wir durften gemeinsam mit dem Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen auf die Rennstrecke und die Leistungsfähigkeit des Ultra High … [Weiter]

McLaren 600 LT Spider_2019_02

McLaren 600LT Spider: Über 300 km/h im Cabrio

Wer noch einen der 250.000 Euro teuren McLaren 600LT Spider erwischen will, sollte sich beeilen, denn das über 300 km/h schnelle und zudem streng … [Weiter]

Lamborghini Huracán Evo_2019_01

Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS

Die italienische Edel-Schmiede hat jetzt den Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS vorgestellt. Damit bekommt der Sportgleiter fünf Jahre … [Weiter]