Alfa Romeo Giulia: Ab Mitte Juni für 33.100 Euro

Zum Vorbestellungsstart morgen (10. Mai 2016) haben die Italiener endlich die Preise für die neue Mittelklasse-Limousine Alfa Romeo Giulia bekanntgegeben. Das vorläufige Basismodell wird dann mindestens 34.100 Euro kosten. Allerdings nicht lange, denn schon ab Mitte Juni wird eine neue Einstiegsvariante für 33.100 Euro folgen. Alle Preise und alle Details gibt es in unseren News.

Ab morgen ist der Alfa Romeo Gulia, das Nachfolgemodell der italienischen Autolegende aus den 1960er- und 1970er-Jahren, endlich bestellbar. Zunächst wird es beim Start drei Ausstattungslinien geben: Die Basisversion Giulia, Giulia Super und die Topversion Giulia Quadrifoglio. Dabei ist die Ausstattungslinie Super speziell für Firmenkunden und Selbstständige konzipiert wurden. Hier gibt es eine Leder-Stoff-Kombination für die Sitze, Fensterrahmen mit Zierleiste in Chrom-Optik, 17-Zoll-Leichtmetallfelgen sowie das Infotainmentsystem mit sieben Zoll großem Bildschirm und Parksensoren hinten. Die Basisausstattung umfasst neben den Sicherheitsfeatures – unter anderem gibt es das Kollisionswarnsystem mit Notbremsfunktion und Fußgänger-Erkennung, ein integriertes Bremssystem, einen Spurhalteassistent und die Geschwindigkeitsregelanlage – die 16-Zoll-Leichtmetallfelgen, Klimaautomatik, verschiedene Fahrmodi sowie ein Radio-Infotainmentsystem mit 6,5 Zoll großem Touchscreen. In der Topversion bekommt der Fahrer zusätzlich noch Sportsitze mit Bezügen aus Leder-Alcantara-Mix und das Quadrifoglio-Sportlenkrad mit rotem Motor-Startknopf.

Alfa Romeo Giulia_2016_01

Die Basismotorisierung besteht erst einmal aus einem 2,2-Liter-Diesel mit 150 PS, der zum Start ab 34.100 Euro zu haben sein wird. Ab Mitte Juni kommt dann eine 136-PS-Variante dieses Motors auf den Markt, was den Basispreis auf 33.100 Euro sinken lässt. Der 2,2-Liter-Turbo ist zudem noch mit 180 PS erhältlich. Ergänzt wird das Angebot durch den vorerst einzigen Benziner im Programm, den doppelt aufgeladenen 2,9-Liter-V6 mit 510 PS, welcher der Top-Version vorbehalten bleiben wird. Hier starten die Preise bei 71.800 Euro. Die Selbstzünder können wahlweise mit einem Sechsgang-Handschaltgetriebe oder einer achtstufigen Automatik kombiniert werden. Der 510-PS-Bolide bekommt das manuelle Sechsganggetriebe.

Bilder: © Alfa Romeo

Neue Tests und Fahrberichte:

Nokian-Tyres_Offroad__E45A5643

Robust und Leistungsfähig: Nokian Sommerreifen für Offroader und SUV

Mit drei Produktlinien für allradangetriebene Fahrzeuge richtet sich Nokian Tyres an die speziellen Anforderungen von SUV, Geländewagen und Pickups. … [Weiter]

Nokian-Tyres_Mika-Häkkinen__E45A4012

Mit Nokian Tyres und Mika Häkkinen auf dem Red Bull Ring

Reifen sind eine Wissenschaft für sich – nicht nur im Motorsport. Den unscheinbaren Gummis sieht man das viele Knowhow und die Entwicklungsarbeit von … [Weiter]

Volvo XC60 R Design

Volvo XC60 R Design – Cooler Schwede im Fahrbericht

Der neue Volvo XC60 zählt zu den Premium-SUV im Mittelklasse-Segment. Volvo spricht dabei vom besten Volvo, den es je gegeben hat. Ob das tatsächlich … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Maserati Levante GTS_2018_01

Maserati Levante GTS: SUV mit 550 PS starken Biturbo-V8

Das Goodwood Festival of Speed hat begonnen und der 550 PS starke Biturbo-V8, der im SUV Maserati Levante GTS unter der Haube arbeitet, ist hier genau … [Weiter]

Bugatti_Divo_2018_01

Bugatti Divo: Leichter Supersportler für rund fünf Millionen Euro

Wem die 1.500 PS aus dem Chiron immer noch nicht reichen, der kann bald im Bugatti Divo Platz nehmen. Der leichte Supersportler für rund fünf … [Weiter]

McLaren 600LT_2018_01

McLaren 600LT: Länger, leichter, lauter, stärker

Als mittlerweile viertes Modell mit verlängerter Karosserie bringt die englische Edel-Schmiede gegen Ende des Jahres den McLaren 600LT. Der wird … [Weiter]