Volvo XC90: Dank Pilot Assist bald teilautonom unterwegs

Die Fahrer im neuen Volvo XC90 bekommen jede Menge Arbeit abgenommen. Mit dem neuen Pilot Assist ist man hier bald teilautonom unterwegs. Ab dem Modelljahr 2017 hält die neue Technik, die im Volvo S90 Premiere feiern wird, auch im großen SUV Einzug. Das Plus an Technik schlägt sich dann aber leider auch in einem Zuwachs beim Preis nieder. Wie viel Geld jetzt zusätzlich vom Konto geholt werden muss, erläutern wir in unseren News.

Wer viel fährt weiß, wie schnell man mal unkonzentriert ist und abgelenkt wird. Dann kann es schon vorkommen, dass man ganz leicht dem Fahrbahnrand zu nah kommt. Um das zu verhindern, gibt es jetzt auch beim 2017er Modell vom Volvo XC90 den Pilot Assist, mit dem man bald teilautonom unterwegs sein kann. Das System erkennt in Verbindung mit dem neuen, serienmäßigen Road Edge Detection System die Fahrbahnränder und steuert bis zu einer Geschwindigkeit von 130 km/h eigenständig nach, wenn das Fahrzeug dem Fahrbahnrand zu nah kommt. Zudem beschleunigt das Fahrzeug bis eben Tempo 130 selbst und bremst auch von selbst wieder ab.

Volvo_XC90_2016_01

Zwar bieten auch BMW, Mercedes und Tesla ähnlich funktionierende Systeme an, aber diese sind eben nicht wie beim großen Schweden serienmäßig im Fahrzeug enthalten und müssen gegen Aufpreis geordert werden. Den Aufschlag gibt es für die neuen Besitzer des Schweden-SUV trotzdem, denn ab dem Modelljahr 2017 steigt der der Listenpreis durch diese Erweiterung der Ausstattung sowie weitere Änderungen (z.B. City Safety Notbremsassistenten, zahlreiche neue Apps usw.) um 1.200 Euro auf 55.900 Euro. Auch beim Motor vom Volvo XC90 D5 AWD gibt es mehr und zwar zehn zusätzliche Pferdestärken (neu: 235 PS). Mithilfe von Druckluft wird der Turbolader schneller auf Drehzahl gebracht, was zu einem verbesserten Ansprechverhalten beim Start führen soll.

Bilder: © Volvo Car Group

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

20160818_mazda_3_c_jan_schuermann2016-mazda_3_14a1101

Wie klappt’s eigentlich ohne Turbo? Mazda3 im Alltagstest

Der Mazda3 – die japanische Antwort auf den Golf? Wir haben diesen Vertreter der Kompaktklasse im Alltagstest bewegt und geschaut ob man in der … [Weiter]

ford-ka_2016_fiesta-mk1_2

Weniger niedlich, dafür mehr praktisch – der neue Ford KA+

Niedlich war gestern! Der Ford Ka wird erwachsen. Bei der dritten Generation des Stadtflitzers aus dem Hause Ford hat sich eine Menge getan. Wir haben … [Weiter]

aussen_hinten2

Kraft-Kombi im Test: Volvo V60 Polestar mit 367 PS!

GTI, M oder AMG – das sind Prädikate leistungsstarker Modelle deutscher Autoherstellern. Wenn es in Schweden heiß her geht, ist Polestar das Label für … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

lotus-exige-sport-380_2017_01

Lotus Exige Sport 380: Das sind die Preise für das Topmodell

Beim neuen Topmodell der Exige-Baureihe, dem Lotus Exige Sport 380, treffen 380 PS auf ein Gewicht von nur 1.100 Kilogramm. Bislang waren es nur 350 … [Weiter]

aussen_hinten2

Kraft-Kombi im Test: Volvo V60 Polestar mit 367 PS!

GTI, M oder AMG – das sind Prädikate leistungsstarker Modelle deutscher Autoherstellern. Wenn es in Schweden heiß her geht, ist Polestar das Label für … [Weiter]

michelin_value_for_me_youtube_thumbnail_highres_1280x720_episode_02

Michelin Drivestyle: Vom Porsche Cayman GT 4 in die Sterneküche!

Die Michelin Drivestyle-Serie geht in die nächste Runde. In Episode zwei muss Helge Thomsen seine Wettschuld aus dem ersten Teil begleichen – und für … [Weiter]