Mini Clubman (2015): Der Kleine mit dem Lieferwagen-Flair

Die neue Generation des Mini Clubman soll sich auf Premium-Niveau in die Kompaktklasse einreihen und auch durch seine Tauglichkeit im Alltag und auf langen Strecken Punkte sammeln. Als Einsteiger ist der Mini Cooper Clubman mit 136 PS für 23.900 Euro zu haben.

mini-clubman01

mini-clubman02

Ähnlich wie ein Lieferwagen, erhält er zwei Türen am Heck, die Zugang zum Kofferraum geben. Sie ergänzen die vier Türen an den Seiten und ihr verchromter Türgriff in der Mitte ist entsprechend zweiteilig. Der Kofferraum bietet ein Ladevolumen von 360 Liter. Klappt man die Rückenlehne um, ergibt sich ein Stauraum von bis zu 1250 Liter. An den Türflügeln befinden sich auch die neu gestalteten Heckleuchten. Auch hier wurde der Einfassung Chrom spendiert. Unter den Türen befinden sich weiterhin Zusatzleuchten, die zum Einsatz kommen, wenn die Hecktüren geöffnet sind. Hat man den Komfortzugang im Programm, so lassen sie sich berührungslos öffnen, indem man nur unter den Stoßfänger in die Luft tritt. Dazu muss man den Schlüssel aber wenigstens in der Tasche haben.

Eine weitere Ausstattungsoption ist auch „Yours Interior Style“, bei der man Türdekorleisten bekommt, die von hinten beleuchtet werden. Weiterhin erhält man hier eine LED-Innenraumbeleuchtung und eine Ambientbeleuchtung. Als weiteres Detail wird aus dem Außenspiegel auf der Fahrerseite das Mini-Logo auf den Boden projiziert wenn man die Tür öffnet.

Im Innenraum findet sich das große Zentralinstrument, wie man es von der Marke bereits kennt. Hier werden Fahrzeug., Infotainment-, Kommunikations- und Navigationsfunktionen angezeigt. Darunter sind zusätzliche Bedienelemente für die Klimaanlage, Start-und-Stop und eine USB-Schnittstelle angebracht. Die Anzeigen für die Geschwindigkeit und die Drehzahl finden sich im Instrumentenkombi auf der Lenksäule.

mini-clubman03

Im Allgemeinen sind die Maße größer geworden. Der neue Clubman misst in der Länge bei 4,25 Metern nun 27 Zentimeter mehr. Er ist bei 1,80 Meter um 9 Zentimeter breiter und hat eine Höhe von 1,44 Meter. Der Radstand erhält bei 2,67 Metern ein Plus von 10 Zentimeter. Dem Fahrer kann unter drei Fahrmodi wählen, dem MID Mode (standard), dem Sport-Mode (für dynamischen Fahrstil) und den Green-Mode (für ein umweltbewusstes Fahren).

Die Varianten One Clubman und Cooper Clubman werden von Dreizylinder-Benzinern mit 102 oder 136 PS betrieben. Der Cooper S Clubman arbeitet mit einem Vierzylinder-Benziner mit 192 PS. Die Dieselvarianten sind der One D Clubman mit einem Drei-Zylinder-Dieselmotor und 116 PS sowie zwei Vier-Zylinder-Dieselaggregate mit 150 PS (Cooper D Clubman) und 190 PS (Cooper SD Clubman).

Sämtliche Varianten des Clubman arbeiten serienmäßig mit einem Sechs-Gang-Schaltgetriebe. Beim Cooper S, Cooper SD und Cooper D steht optional auch ein Acht-Gang-Steptronic-Getriebe zur Auswahl. Ende Oktober landet die zweite Generation des Clubman bei den Händlern.

Bilder: © BMW

Neue Tests und Fahrberichte:

Nokian-Tyres_Offroad__E45A5643

Robust und Leistungsfähig: Nokian Sommerreifen für Offroader und SUV

Mit drei Produktlinien für allradangetriebene Fahrzeuge richtet sich Nokian Tyres an die speziellen Anforderungen von SUV, Geländewagen und Pickups. … [Weiter]

Nokian-Tyres_Mika-Häkkinen__E45A4012

Mit Nokian Tyres und Mika Häkkinen auf dem Red Bull Ring

Reifen sind eine Wissenschaft für sich – nicht nur im Motorsport. Den unscheinbaren Gummis sieht man das viele Knowhow und die Entwicklungsarbeit von … [Weiter]

Volvo XC60 R Design

Volvo XC60 R Design – Cooler Schwede im Fahrbericht

Der neue Volvo XC60 zählt zu den Premium-SUV im Mittelklasse-Segment. Volvo spricht dabei vom besten Volvo, den es je gegeben hat. Ob das tatsächlich … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Aston-Martin-DB11-AMR_2018_01

Aston Martin DB11 V12 AMR: Neues Flaggschiff mit 30 PS extra

Es gibt ein neues Flaggschiff in der DB11-Baureihe: Das normale Modell mit dem V12-Motor wird jetzt durch den Aston Martin DB11 V12 AMR mit 30 PS … [Weiter]

Rolls-Royce Cullinan_2018_01

SUV Rolls-Royce Cullinan: Luxus-Allradler fürs Grobe

Limousine war gestern - der aktuelle Trend, dem sich auch die englische Edel-Marke nicht verschließen kann, ist immer noch das SUV und so bringen die … [Weiter]

Lotus_Exige_Cup_430_Type_25_1.jpg

Lotus Exige Cup 430 Type 25: Happiger Aufpreis für die Sonderedition

Ab sofort gibt es die auf nur 25 Stück limitierte Sonderedition vom Straßensportler Lotus Exige Cup 430 Type 25. Der Luxussportler wird mit … [Weiter]