Zweite Generation des Jaguar XF ab September erhältlich

Die erste Generation des Jaguar XF erblickte im Jahr 2007 das Licht der Welt und bot endlich ein sportlicheres Coupé für die Mittelklasse des britischen Herstellers. Die Limousine S-Type war zwar luxuriös aber nichts für jene, die nebenbei auch gerne mal aufs Gaspedal treten wollten. Nun geht der Jaguar XF in die zweite Runde und wurde in Sachen Antrieb, Fahrwerk, Lenkung, Gewicht und Dynamik noch einmal optimiert.

jaguar-xf01

jaguar-xf02

jaguar-xf06

Er basiert auf der neuen iQ-Fahrzeugplattform, die zu drei Vierteln aus Aluminium besteht und somit das Leergewicht um bis zu 190 Kilogramm auf 1595 Kilogramm senkt. Die zweite Generation hat allerdings beim Radstand zugelegt. Hier gibt es bei 2.960 Millimeter 51 Millimeter mehr. Der Fond wird dadurch geräumiger. In der Länge kommt der neue XF auf 4.954 Millimeter (7 Millimeter weniger) und in der Höhe auf 1.465 Millimeter (3 Millimeter weniger).

Zur Ausstattung gehört die elektromechanische Servolenkung, die man bereits vom F-Type kennt. Optional ist ein adaptives Fahrwerk zu haben. Im Innenraum zeigen sich einige analoge Instrumente, die wohl doch eher der Vergangenheit angehören sollten, zumindest im gehobenen Mittelklassesektor. Allerdings will Jaguar zum Jahresende die InControl Touch Pro Option nachliefern, die der Mittelkonsole ein 10,2 Zoll großes Touchscreen verpasst und die analogen Instrumente durch ein 12,3-Zoll-HD-TFT-Display ersetzt. Zu dem Paket, welches mit 2.600 Euro zu Buche schlagen wird, gehört dann auch ein Premium-Soundsystem und eine optimierte Konnektivität.

Der neue Jaguar XF ist in verschiedenen Motorvarianten erhältlich, die fast alle den Heckantrieb gemeinsam haben. Für die Topversionen gibt es optional auch Allradantrieb. Die Einstiegsversionen des Diesel mit 163 und 180 PS erhalten ein manuelles Sechsganggetriebe. Ansonsten ist die ZF-Achtgangautomatik Standard. Sämtliche Motorversionen bringen den XF auf mindestens 230 km/h. Die V6er kommen sogar auf 250 km/h, dann ist aufgrund elektronischer Begrenzung Schluss. Spitzenreiter ist der 3.0 V6 des XF S, der es auf eine Leistung von 380 PS bringt.

Schon am 26. September soll der neue Jaguar XF bei den deutschen Händlern landen, beginnend mit dem Einstiegspreis von 41.350 Euro für den 163-PS-Diesel. Den 180-PS-Selbstzünder gibt es ab 45.060 Euro, der 300-PS-Diesel kostet 61.510 Euro und der XF S mit seinen 380 PS schlägt mit mindestens 70.390 Euro zu Buche.

Bilder: © Jaguar

Neue Tests und Fahrberichte:

00_volvo_s60_r-design

Neuer Volvo S60 T5 R-Design – Sportliche Limousine im Fahrbericht

SUV? Kombi? Nein! Mit dem neuen Volvo S60 bringt der schwedische Hersteller eine dynamische Mittelklasse-Limousine auf unsere Straßen. Neben zwei … [Weiter]

00_opel-astra-k-facelift_titel

Opel Astra GS Line 1.4 mit 145 PS im Fahrbericht (Facelift)

Erstmals gibt es ein stufenloses Automatikgetriebe im Opel Astra. Wir sind den neuen Top-Benziner - einen 1.4 Liter großen Dreizylinder mit 107 kW … [Weiter]

00_opel-astra-facelift_titel

Vorstellung: Opel Astra mit frischer Technik und effizienten Motoren

Nach vier Jahren hat der Opel Astra hat ein großes Update verpasst bekommen. Neben sparsamen Motoren wurde an vielen Stellen optimiert. Wir durften … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

bugatti-chiron-leak

Bugatti Chiron: Nachfolger des Veyron wird noch schneller

Ein erstes Bild des Bugatti Veyron-Nachfolgers wurde nun erstmals geleaked! Chiron soll der Nachfolger heißen, der vermutlich in Pebble Beach, … [Weiter]

Porsche-Boxster981

Porsche Boxster 2016 als Vierzylinder?

Da die dritte Generation des Porsche Boxster (981) bereits seit 2012 auf den Straßen rollt, wird es Zeit ihn ein wenig aufzubügeln. Im kommenden Jahr … [Weiter]

Neue Sportwagen:

00_suzuki-swift-sport_titel-1

Boost Baby! Suzuki Swift Sport im Alltags-Check

Klein, leicht, schnell - der Suzuki Swift Sport mit 140 PS bringt nicht nur Farbe, sondern vor allem Fahrspaß mit - zumindest unser auffällig … [Weiter]

Sportlicher Auftritt garantiert: Der neue Golf 8 in der Ausstattungslinie R-Line.

Neuer VW Golf 8 GTE – Performance-Modelle kommen 2020

Der neue Volkswagen Golf 8 steht in den Startlöchern. Ab Dezember rollen die ersten Fahrzeuge zu den deutschen Händlern. Die Sportlichen Modelle … [Weiter]

00_corvette-stingray_titel2

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]