Hyundai i10 Sport: Kleinwagen im Trainingsdress

Hyundai i10 Sport_2015_01Ein streng auf 500 Stück limitiertes Sondermodell legt man jetzt mit dem Hyundai i10 auf. Der Kleinwagen im Trainingsdress basiert auf der Ausstattungslinie Trend und kommt mit einer peppigen Dreifarb-Lackierung daher. Neben den roten und grauen Zierstreifen auf Haube, Dach und Schweller gibt es die 20 Millimeter Tieferlegung und die schwarzen 17-Zoll-Borbet-Leichtmetallfelgen. Der Heckdiffusor und ein Dachspoiler sowie eine Frontschürze mit integrierten Nebelscheinwerfern und LED-Tagfahrlicht runden den Sportanzug ab. Was der kleine Racer aus Fernost kosten soll, erfahrt ihr hier.

Ab 15.050 Euro gibt es jetzt ab sofort das auf 500 Stück limitierte Sondermodell Hyundai i10 Sport. Unter der Haube arbeitet hier der 1,2-Liter-Benziner mit 87 PS und manuellem Fünfganggetriebe. Damit schafft es der i10 in 12,3 Sekunden von 0 auf 100. Nicht unbedingt ein Über-Athlet, aber durchaus ausreichend, um den kleinen Koreaner flott durch die Kurven zu manövrieren.

Hyundai i10 Sport_2015_02

Damit das Ganze auch nach jeder Menge Sport aussieht, gibt es rote und graue Zierstreifen auf der Motorhaube, auf dem Dach und an den Schwellern. Ab Werk sind die Farben Polar White oder Baby Elephant erhältlich. Wer 430 Euro extra draufpackt, kann auch eine schwarze Lackierung buchen. Die 17-Zoll-Alus von Borbet und eine Tieferlegung um 20 Millimeter sorgen für Extra-Pepp. Innen will der kleine Flitzer mit rot/schwarzer Stoff-/Lederkombination, einer Bluetooth-Freisprecheinrichtung sowie einem CD-Radio gefallen. Wer 890 Euro zusätzlich draufpackt, bekommt das Pioneer Radio-Navigationssystem mit 6,1-Zoll Monitor und DVD-Mediacenter sowie mit Smartphone-Einbindung.

Hyundai i10 Sport_2015_01

Bilder: © Hyundai

Neue Tests und Fahrberichte:

00_nokian-powerproof_titel

Finnen auf Speed: Sportreifentest mit Mika Häkkinen und Nokian Tyres

Zwei Finnen auf Speed! Wir durften gemeinsam mit dem Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen auf die Rennstrecke und die Leistungsfähigkeit des Ultra High … [Weiter]

Volvo-V60_Vorne-Daniel-1

Volvo V60 – Neuer Schweden-Kombi im Fahrbericht

Vielseitig und individuell – so präsentiert sich der neue Volvo V60. Doch kann der neue Mittelklasse-Kombi aus dem Hause Volvo auch im anspruchsvollen … [Weiter]

Volvo-V60-Cross-Country__dynamic3

Feiner Kombi fürs Grobe: Volvo V60 Cross Country auf Wintertestfahrt

Fast einem Jahr nach der Vorstellung seines Mittelklassekombis, schickt Volvo den V60 in der Version Cross Country auf und auch abseits der Straße. … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Neue Sportwagen:

00_nokian-powerproof_titel

Finnen auf Speed: Sportreifentest mit Mika Häkkinen und Nokian Tyres

Zwei Finnen auf Speed! Wir durften gemeinsam mit dem Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen auf die Rennstrecke und die Leistungsfähigkeit des Ultra High … [Weiter]

McLaren 600 LT Spider_2019_02

McLaren 600LT Spider: Über 300 km/h im Cabrio

Wer noch einen der 250.000 Euro teuren McLaren 600LT Spider erwischen will, sollte sich beeilen, denn das über 300 km/h schnelle und zudem streng … [Weiter]

Lamborghini Huracán Evo_2019_01

Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS

Die italienische Edel-Schmiede hat jetzt den Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS vorgestellt. Damit bekommt der Sportgleiter fünf Jahre … [Weiter]