Renault Kadjar: Qashqai-Kopie kommt für 19.990 Euro

Renault Kadjar_2015_01Der Renault Kadjar ist eine französische Nissan Qashqai-Kopie, die es ab Mitte Juni 2015 für mindestens 19.990 Euro bei den Händlern geben wird. Damit kostet er dann, welch Überraschung, genauso viel wie der Plattform-Verwandte aus Fernost. Den um sieben Zentimeter größeren Bruder vom Renault Capture gibt es mit dem 1,2-Liter-Basisbenziner, der es dank Turboaufladung auf 130 PS bringt. Welche Motoren noch angeboten werden und welche Triebwerke noch zu erwarten sind, erfahrt ihr in unseren News.

Der Renault Kadjar nutzt zwar die gleiche Plattform wie der Nissan Qashqai, unterscheidet sich aber trotzdem rein vom Design vor allem durch die steile Schnauze mit großem Rhombus und in den Scheinwerfern auslaufenden Chromlinien, durch die LED-Rückleuchten und die markant geformte Heckklappe. Laut eigenen Aussagen haben die Franzosen rund 90 Prozent der Außenhaut des 4,45 m langen Wagens neu designt. Auch wenn der Renault nur 1,60 Meter hoch ist, brauchen auch großgewachsene Menschen darin nicht den Kopf einzuziehen. Und genügend Platz fürs Gepäck ist ebenfalls, auch wenn 472 bis 1.478 Liter lediglich Klassendurchschnitt und kein allzu großer Wurf sind.

Renault Kadjar_2015_02

Als Basisaggregat dient ein 1,2 Liter großer Turbobenziner mit 130 PS (205 Nm), der den Wagen in ziemlich behäbigen 10,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h schiebt. Deutlich schwungvoller geht es da schon beim Basisdiesel dCi110 (ab 25.290 Euro) mit 110 PS zur Sache. Der schiebt mit 260 Nm deutlich kraftvoller nach vorn. In Verbindung mit dem 2.000 Euro teuren Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe schafft es der kultivierte Selbstzünder, mit nur 3,8 Litern auf 100 km auszukommen. Als Top-Modell bei den Dieseltriebwerken muss der 130 PS starke dCi 130 (320 Nm, ab 29.890 Euro) genügen. Noch mehr Power gibt es dann wohl erst im kommenden Jahr, wenn ein Aggregat aus dem Hause Nissan mit rund 160 PS für mehr Fahrspaß sorgen dürfte.

Renault Kadjar_2015_01

Im Innenraum gibt es das schon aus dem Renault Espace bekannte R-Link 2-Infotainmentsystem. Außerdem mit an Bord: jede Menge Assistenzsysteme zum Spurhalten, Einparken, Notbremsen oder für die Verkehrszeichenerkennung. Was gibt es sonst noch zu sagen: Da man mit dem Kadjar auch in China Fuß fassen will, ist dieser Wagen das erste (auch) in China produzierte Renault-Modell. Hier macht sich dann die Ende 2013 geschlossene Partnerschaft mit dem chinesischen Hersteller Dongfeng bezahlt, der ab 2016 im Werk in Wuhan eine Produktionskapazität von 150.000 Fahrzeugen anbieten soll.

Bilder: © Renault

Neue Tests und Fahrberichte:

00_volvo_s60_r-design

Neuer Volvo S60 T5 R-Design – Sportliche Limousine im Fahrbericht

SUV? Kombi? Nein! Mit dem neuen Volvo S60 bringt der schwedische Hersteller eine dynamische Mittelklasse-Limousine auf unsere Straßen. Neben zwei … [Weiter]

00_opel-astra-k-facelift_titel

Opel Astra GS Line 1.4 mit 145 PS im Fahrbericht (Facelift)

Erstmals gibt es ein stufenloses Automatikgetriebe im Opel Astra. Wir sind den neuen Top-Benziner - einen 1.4 Liter großen Dreizylinder mit 107 kW … [Weiter]

00_opel-astra-facelift_titel

Vorstellung: Opel Astra mit frischer Technik und effizienten Motoren

Nach vier Jahren hat der Opel Astra hat ein großes Update verpasst bekommen. Neben sparsamen Motoren wurde an vielen Stellen optimiert. Wir durften … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

bugatti-chiron-leak

Bugatti Chiron: Nachfolger des Veyron wird noch schneller

Ein erstes Bild des Bugatti Veyron-Nachfolgers wurde nun erstmals geleaked! Chiron soll der Nachfolger heißen, der vermutlich in Pebble Beach, … [Weiter]

Porsche-Boxster981

Porsche Boxster 2016 als Vierzylinder?

Da die dritte Generation des Porsche Boxster (981) bereits seit 2012 auf den Straßen rollt, wird es Zeit ihn ein wenig aufzubügeln. Im kommenden Jahr … [Weiter]

Neue Sportwagen:

00_suzuki-swift-sport_titel-1

Boost Baby! Suzuki Swift Sport im Alltags-Check

Klein, leicht, schnell - der Suzuki Swift Sport mit 140 PS bringt nicht nur Farbe, sondern vor allem Fahrspaß mit - zumindest unser auffällig … [Weiter]

Sportlicher Auftritt garantiert: Der neue Golf 8 in der Ausstattungslinie R-Line.

Neuer VW Golf 8 GTE – Performance-Modelle kommen 2020

Der neue Volkswagen Golf 8 steht in den Startlöchern. Ab Dezember rollen die ersten Fahrzeuge zu den deutschen Händlern. Die Sportlichen Modelle … [Weiter]

00_corvette-stingray_titel2

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]