Mehr PS und DSG für den Fiat 500X

Fiat_500X_2015_01Der Offroad-Italiener wird ordentlich gepimpt. Für 1.700 Euro Aufpreis gibt es mehr PS und ein 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG) inklusive sportlicher Schaltwippen am Lenkrad. Damit lässt sich der 140 PS starke 1,4-Liter-Benziner noch schneller ansteuern. Das bringt zwar nicht mehr Topspeed und auch die Beschleunigungswerte bleiben gleich, aber der Verbrauch soll bei der neuen Ausstattungslinie etwas sinken. Welche Achse beim Fiat 500X in der Grundversion angetrieben wird und ob es auch eine Allrad-Variante geben wird, erläutern wir in diesem Artikel.

Der Fiat 500X bekommt mehr PS und ein 6-Gang-DSG. Die neue Topmotorisierung ist der Turbobenziner 1.4 Multiair mit 140 PS. Dieses Modell ist mit einem 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe gekuppelt und bringt den kleinen Italiener in 9,8 Sekunden von 0 auf 100 und auf einen Topspeed von 190 km/h. Das ist zwar nicht mehr als bei der bisherigen Version, aber immerhin soll der Motor gegenüber dem Handschalter um 0,3 Liter sparsamer sein. Nun soll sich der Fiat mit nur 5,7 Litern auf 100 km begnügen.

Fiat_500X_2015_01

Den Motor gibt es aber auch noch in einer zweiten Leistungsstufe. Die bietet dann anstatt Frontantrieb den bewährten Allradantrieb und 170 PS. Und hier gibt es dann die 9-Gang-Wandlerautomatik, die sonst so nur beim Schwestermodell Jeep Renegade angeboten wird. Damit beschleunigt der bislang schnellste 500X in nur 8,6 Sekunden von 0 auf 100. Vmax ist bei 200 km/h erreicht. Beim Verbrauch gibt der Konzern 6,7 Liter an. Die Preise für den starken Fiat starten bei 23.150 Euro für die 140 PS-Version oder bei 27.950 Euro für die 170 PS-Variante.

Bilder: © Fiat

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

citroen-c3_00

Très chic: Der neue Citroën C3 im Test

Mut zum anders sein! Wenn es mit diesem kleinen Franzosen auf die Straße geht, dann geht es bunt, individuell und modisch zu. Keinesfalls leugnen … [Weiter]

Audi-Q2__titel

Style in the City: Der Audi Q2 im Fahrbericht

Individuell, gutaussehend, modern. Der Audi Q2 möchte unsere Großstädte bunter machen und Evoque, Countryman & Co. die Show stehlen. Wir sind den … [Weiter]

Aussen_Detail_Rueckleuchte

Everybody’s Darling: Der neue Nissan Micra!

Mauerblümchen war gestern: Nissan möchte mit seinem einstigen Erfolgsmodell in Europa wieder oben mitspielen. Damit das gelingt wurde der neue Micra … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Fisker_EMotion_Concept_Car_2017_01

Elektroauto-Pionier Fisker: Durchbruch beim Feststoff-Akku?

Einem Elektroauto innerhalb von nur einer Minute eine Reichweite von 800 Kilometern einimpfen? Das klingt nach purer Utopie, aber der … [Weiter]

Chevrolet Corvette ZR1

Chevrolet Corvette ZR1: 100 PS mehr als bei der Z06

Anfang Dezember wird auf der Los Angeles Motorshow (1. bis 10. Dezember 2017) der neue Supersportler Chevrolet Corvette ZR1 vorgestellt. Die … [Weiter]

Lamborghini Terzo Millennio_2017_01

Lamborghini Terzo Millennio: Vision vom Elektrosportwagen der Zukunft

Auch in der italienischen Edel-Schmiede macht man sich Gedanken zur Zukunft der Mobilität. Mit dem Konzeptfahrzeug Lamborghini Terzo Millennio hat man … [Weiter]