Audi RS7: Mit 230 km/h und ohne Fahrer um den Hockenheimring

Audi_RS7_piloted_driving_concept_2014_01So schnell war bislang noch kein selbstständig steuerndes Fahrzeug: Mit 230 km/h und ohne Fahrer fegte der Audi RS7 gestern um den Hockenheimring. Am Rande des DTM-Finales jagte das autonom steuernde Auto im Renntempo um den 4,574 km langen Kurs. Dafür brauchte der 560 PS starke Wagen knapp zwei Minuten. Dieses Audi 7 piloted driving concept ist das wohl derzeit sportlichste, völlig autonom fahrende Auto auf einer Rennstrecke. Wie sich der Wagen ohne Fahrer auf dem Kurs geschlagen hat, könnt ihr hier auch in einem Video sehen.

Das dürfte wohl ein neuer Meilenstein in der Geschichte des autonomen Fahrens gewesen sein. Mit 230 km/h und ohne Fahrer raste gestern ein Audi RS7 über den Hockenheimring. Zum DTM-Finale hatten sich die Ingolstädter ein ganz besonderes PR-Lehrstück ausgedacht und schickten den 560 PS starken Wagen ohne Fahrer in die Startaufstellung. Das Audi RS 7 piloted driving concept umrundete den 4,574 Kilometer langen Grand Prix in knapp zwei Minuten. Zur Einordnung: DTM-Pole-Setter Miguel Molina (Spanien) benötigte im Qualifying in seinem rund 500 PS starken Audi RD 5 DTM 1:33,316 Minuten (Durchschnittsgeschwindigkeit: 176,45 km/h) für eine Runde.

Audi_RS7_piloted_driving_concept_2014_01

Dabei bewegte sich das Fahrzeug laut Angaben von Audi „am physikalischen Limit“. Und damit auch wirklich nichts schief geht, hatte man rund um die Strecke Techniker postiert, die den Wagen notfalls per Fernbedienung hätten stoppen können, wie ein Audi-Sprecher dem Handelsblatt verriet. Über den Sinn dieser Übung sagte Prof. Dr. Ulrich Hackenberg, Audi-Vorstand für Technische Entwicklung: „Die Ableitungen für die Serie gerade in puncto Präzision und Performance sind für unsere weiteren Entwicklungsschritte sehr wertvoll.“ Wie der Wagen in Aktion aussieht, seht ihr in diesem Video:

Bilder & Video: © Audi AG

Neue Tests und Fahrberichte:

Volvo-XC90_Klappen-Heck

Volvo XC90 D4 Momentum – Großer SUV mit kleinem Diesel im Alltagstest

Frei nach dem Motto "Gegensätze ziehen sich an" testen wir das größte Volvo-Modell mit der Einstiegsmotorisierung. Wie gut passen großer Premium-SUV … [Weiter]

Opel-Corsa-GSi_01

Opel Corsa GSi – Kleiner Sportsfreund im Fahrbericht

Der Opel Corsa ist eines der erfolgreichsten Modelle von Opel. Beliebt, vielseitig und ideal für die Stadt. Nicht nur: Mit dem Opel Corsa GSi zeigt … [Weiter]

Borgward-BX7__Fazit

Borgward BX7 TS Limited Edition – So fährt sich der Newcomer

Borgward ist zurück auf unseren Straßen und bringt zu seiner Deutschland-Premiere ein Sondermodell auf dem Markt. Wir von Automobil-Blog.de haben uns … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Zwischenablage02

Essen Motor Show 2018 startet morgen

Ab morgen, dem 30. November - der sogenannte "Preview Day" - öffnet wieder die Essen Motor Show ihre Pforten. Am Samstag, den 1.12.2018, wird sie … [Weiter]

Bentley Continental GT Cabrio_2019_01

Bentley Continental GT Cabrio: Offener Luxus-Gleiter mit 635 PS

Auch die neueste Ausgabe vom Luxus-Gleiter wird als Cabriolet angeboten. Das Bentley Continental GT Cabrio bezieht seine bis zu 635 PS aus einem sechs … [Weiter]

Lamborghini SC18 Alston_2018_01

Lamborghini SC18 Alston: 770 PS-Monster von Squadra Corse

Wer sich einen Lambo zulegt, hat meist ein gut gefülltes Bankkonto und liebt es extravagant und individuell. Die hauseigene Motorsportabteilung … [Weiter]