Porsche 911 S in der „Martini Racing Edition“

Porsche 911 S_Martini Racing Edition_2014_02 Pünktlich zum Start des legendären 24-h-Rennens von Le Mans am kommenden Wochenende bringt Porsche den 911 S in der „Martini Racing Edition“ in schwarz und weiß an den Start. Mit einer speziellen Folierung erinnern die Zuffenhausener an die legendären Sieger-Fahrzeuge wie dem 917 oder dem 935 „Moby Dick“. Wer sich dieses exklusive Martini-Design, das als Nachrüst-Kit via Porsche Tequipment für ausgewählte 911 Modelle auf den Markt gebracht wird, zulegen will, muss sich ranhalten. Weltweit ist das gute Stück auf nur 80 Exemplare limitiert.

Exklusiv für ausgewählte Märkte Europas, in China, Japan und in Lateinamerika wird der Porsche 911 S in der „Martini Racing Edition“ aufgelegt. In Deutschland und in anderen europäischen Ländern wie Holland, Italien, Spanien, Polen, Ukraine, Tschechien, Zypern, Finnland und Großbritannien wird es ab Juni 2014 die schnellen Sportwagen in Anlehnung an die großen Le Mans-Klassiker zu kaufen geben. 1.071 Euro extra muss man für die Folierung, die via Porsche Tequipment als Nachrüst-Kit für ausgewählte 911 Modelle angeboten wird, hinblättern.

Porsche 911 S_Martini Racing Edition_2014_01

Die Designer haben den Kofferraumdeckel, das Dach-Teil, den Heckflügel sowie die Fahrzeugflanken mit der feschen Folie in der charakteristischen blau-roten Martini-Farbgebung versehen. An der speziellen Frontschürze des Aerokit Cups ist eine optimierte Spoilerlippe angebracht. Beim Einstieg wird der Porsche-Pilot durch den rot-beleuchteten Schriftzug „911 Carrera S – Martini Racing Edition“ auf die exklusive Sonderedition hingewiesen. Innen gibt es dann in Wagenfarbe gehaltene Zierblenden für die Schalttafel.

Porsche 911 S_Martini Racing Edition_2014_02

Serienmäßig mit dabei: das „Sport Design“-Lenkrad und das „Sport Chrono“-Paket. Ergänzt wird das Ganze unter anderem mit dem Porsche Communication Management (PCM) inklusive Navigationsmodul, der Bose-Soundanlage, dem Drehzahlmesser mit schwarzem Zifferblatt und den vollelektrischen Sportsitzen aus schwarzem Leder. Unter der Motorhaube ist hingegen alles beim Alten: Hier röhrt der 3,8-Liter Sechs-Zylinder-Boxer mit 400 PS. Mit dem Doppelkupplungsgetriebe und aktivierter Sport-Plus-Taste treibt der den Sportwagen in nur 4,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h.

Bilder: © Porsche

Neue Tests und Fahrberichte:

Borgward-BX7__Fazit

Borgward BX7 TS Limited Edition – So fährt sich der Newcomer

Borgward ist zurück auf unseren Straßen und bringt zu seiner Deutschland-Premiere ein Sondermodell auf dem Markt. Wir von Automobil-Blog.de haben uns … [Weiter]

Nokian-Tyres_Offroad__E45A5643

Robust und Leistungsfähig: Nokian Sommerreifen für Offroader und SUV

Mit drei Produktlinien für allradangetriebene Fahrzeuge richtet sich Nokian Tyres an die speziellen Anforderungen von SUV, Geländewagen und Pickups. … [Weiter]

Nokian-Tyres_Mika-Häkkinen__E45A4012

Mit Nokian Tyres und Mika Häkkinen auf dem Red Bull Ring

Reifen sind eine Wissenschaft für sich – nicht nur im Motorsport. Den unscheinbaren Gummis sieht man das viele Knowhow und die Entwicklungsarbeit von … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Bugatti Chiron_Lego_2018_01

Bugatti Chiron aus Lego: Bauklotz-Racer schafft 20 km/h

Was macht man, wenn man mehr als eine Million Steine von Lego zur Verfügung hat? Richtig, man steckt sich einen Bugatti Chiron im Maßstab 1:1 … [Weiter]

Ferrari 488 Pista Spider_2018_01

Ferrari 488 Pista Spider: Weniger Dach, mehr Gewicht

Wer den Fahrtwind auch in einem Fahrzeug mit 720 PS noch gerne im Haupthaar spüren will, für den gibt es jetzt nach dem Coupé auch das Cabrio Ferrari … [Weiter]

Aston Martin DB5 „Goldfinger“_2018_01

Aston Martin DB5 „Goldfinger“: Neuauflage für das James Bond-Filmauto

Normalerweise verlassen ja nur aktuelle Modelle die Fabrikhallen moderner Autokonzerne, aber es gibt es auch Ausnahmen: Mit dem Aston Martin DB5 … [Weiter]