Porsche 718: Die Fahrmaschine mit Vierzylinder-Boxer kommt 2016

Porsche 718_1962_01 In Stuttgart-Zuffenhausen plant man jetzt offenbar das Revival vom legendären Porsche 718. Diese puristische Fahrmaschine für die Straße gab es schon einmal in den späten 1950er / frühen 1960er Jahren. Nun soll dem neuen Sport-Roadster ein Vierzylinder-Boxer mit entweder 286 oder 360 PS eingepflanzt werden. Das Spaßmobil auf Boxster-/Cayman-Basis kommt dann voraussichtlich 2016 auf den Markt. Als Einstiegspreis für diesen Straßenfeger plant man mit rund 39.000 Euro. Was ihr sonst noch wissen müsst, erfahrt ihr hier.

Sich auf das Wesentliche reduzieren will Porsche bei der Neuauflage der Fahrmaschine Porsche 718. Den gab es von 1957 bis 1962 schon einmal und laut der aktuellen Ausgabe der „Autobild“ soll es ihn dann ab 2016 wieder geben. In Zuffenhausen setzt man natürlich auf einen Mittelmotor, also einen Vierzylinder-Boxer, auf eine Leichtbau-Karosserie und auf ein minimalistisches Interieur. Nicht viel Schnickschnack, dafür dann aber maximalen Fahrspaß. Weil der Wagen leichter als die Modell-Brüder ist, soll er agiler und noch kompromissloser als seine Geschwister sein. Angepeilt ist ein Leergewicht von gerade mal 1.190 Kilogramm. Gegenüber dem Boxster mit Elektroverdeck und Sechszylinder spart man so satte 120 kg ein. Ob der Neue sich an dem Design des hier zu sehenden Modells der Sechziger orientiert, bleibt abzuwarten. Dank der kurzen Front- und Heckpartie dürfte aber auf jeden Fall ein völlig eigenständiges Design entstehen.

Porsche 718_1962_01

Beim Antrieb setzt man auf den Vierzylinder-Boxer, übrigens der Erste seit dem 912 der 60er Jahre, den es in zwei Ausführungen geben soll: Einmal als Zweiliter-Maschine mit rund 286 PS und 400 Nm und als ein Hochleistungsaggregat mit 2,5 Liter Hubraum, 360 PS und 470 Nm. Optional soll man dazu ein Doppelkupplungsgetriebe ordern können. Auch beim Preis will man sich deutlich von der Verwandtschaft á la Cayman und Boxster absetzen. Diese Modelle kosten mindestens 50.000 Euro. Der neue 718 will mit 39.000 Euro deutlich günstiger sein.

Bilder: © Porsche

Kommentare

  1. Super,endlich mal etwas in dieser Autowelt

  2. Super! Super! Super! Will ich haben….

  3. die Idee von Porsche einen kleineren Sportwagen zu bauen ist sehr gut wenn der preis stimmt,denn der neue mazdamx5 steht auch bald am start..grüße aus waltenhofen

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

citroen-c3_00

Très chic: Der neue Citroën C3 im Test

Mut zum anders sein! Wenn es mit diesem kleinen Franzosen auf die Straße geht, dann geht es bunt, individuell und modisch zu. Keinesfalls leugnen … [Weiter]

Audi-Q2__titel

Style in the City: Der Audi Q2 im Fahrbericht

Individuell, gutaussehend, modern. Der Audi Q2 möchte unsere Großstädte bunter machen und Evoque, Countryman & Co. die Show stehlen. Wir sind den … [Weiter]

Aussen_Detail_Rueckleuchte

Everybody’s Darling: Der neue Nissan Micra!

Mauerblümchen war gestern: Nissan möchte mit seinem einstigen Erfolgsmodell in Europa wieder oben mitspielen. Damit das gelingt wurde der neue Micra … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

mobil1-instagram-1-3-600x600

Mit Mobil 1 und dem Porsche 911 GT3 in die Klimakammer

Autoblogger-Kollege Jens Stratmann soll ja durchaus vielseitig sein. Fährt gerne Auto. Fährt gerne Mountainbike. Und war auch schon mal im … [Weiter]

Bugatti Chiron_400kmh_2017_01

Bugatti Chiron: Einmal 400 km/h und zurück, bitte!

Wenn 1.500 PS und 1.600 Newtonmeter mit einem echten Rennprofi am Steuer auf ideale äußere Bedingungen treffen, dann sind Rekorde vorprogrammiert. Vor … [Weiter]

Seat Leon Cupra R

Seat-Boss Luca de Meo zeigt neuen Leon Cupra R – und kündigt weitere Neuheiten zur IAA an

Seat-Boss Luca de Meo hat bei einer Web-Pressekonferenz heute die wichtigsten Neuheiten angeteasert, die das Unternehmen auf der IAA 2017 zeigen will. … [Weiter]