Porsche 911 GT2: Dank OK-Chiptuning 680 statt 530 PS

Porsche_911_GT2_OK_Chiptunung_2014_01 Schon in der Serienversion ist der Porsche 911 GT2 (Baureihe 997) mit 530 PS nichts für Weicheier. Die Tuner aus NRW von OK-Chiptuning haben sich den Wagen jetzt vorgeknöpft und satte 150 PS mehr aus den sechs Zylindern des Boxermotors herausgepresst. Damit bringt es das Geschoss auf sagenhafte 680 PS. Damit ist die Tuning-Variante dann sogar stärker als das ohnehin schon aufgemotzte Modell GT2 RS, das es immerhin auf 620 serienmäßige Pferdestärken bringt.

Der Porsche 911 GT2 ist nicht gerade für Understatement bekannt und so verwundert es auch nicht, dass sich die Experten von OK-Chiptuning aus Neukirchen-Vluyn nicht scheuen, den Kraftprotz noch mehr Leistung zu verschaffen. Statt den serienmäßigen 530 PS bringt es der starke Stuttgarter nach der Behandlung durch die Kraftschmiede in NRW auf protzige 680 PS.

Porsche_911_GT2_OK_Chiptunung_2014_02

Möglich machen das Komponenten aus dem Rennsport, eine Akrapovic-Abgasanlage, hochwertige Rennsport-Kupplung von Sachs und ein umgebauter Ladeluftkühler aus einem RS-Modell. Dieses RS-Sondermodell, das nur auf 500 Stück limitiert von Porsche herausgegeben wurde, bringt es serienmäßig übrigens nur auf 620 PS. Zu wenig, dachte man sich und so musste ein aufwendig modifiziertes Steuergerät eingepflanzt werden. Das wurde dann noch einer High-End-Optimierung durch den Experten für ECU-Optimierung unterzogen, so dass am Ende gewaltige 800 Nm an der Kurbelwelle zerren.

Porsche_911_GT2_OK_Chiptunung_2014_03

Diese Modifikationen haben dann Fahrleistungen auf GT2 RS-Niveau zur Folge: Aus dem Stand auf 200 km/h geht es in nur 8,4 s und bis zur 300 km/h-Marke dauert es von 0 km/h aus gesehen nur 21,3 s. Zum Vergleich: Das Serienmodell benötigt für diesen Spurt 33,0 s und auch der RS durchbricht diese Schallmauer mit 26,7 s wesentlich langsamer.

Porsche_911_GT2_OK_Chiptunung_2014_01

Damit so viel Leistung auch auf die Straße gebracht wird, kommen die Dunlop SP Sport Maxx-Reifen und die stilvollen OZ-Felgen des Typs Ultraleggera HLT im 19-Zoll-Format zum Einsatz. Damit das Ganze dann auch wirklich nach RS aussieht, wurde am Heck die originale GT2 RS-Heckpartie inklusive LED-Rückleuchten verbaut. Wenn man den Umfang des Umbaus betrachtet, sind die 3.500 Euro dafür sicher gut angelegtes Geld. Man muss sich eben nur erst einmal den GT2 leisten können…

Bilder: © OK-Chiptuning

Neue Tests und Fahrberichte:

Nokian-Tyres_Offroad__E45A5643

Robust und Leistungsfähig: Nokian Sommerreifen für Offroader und SUV

Mit drei Produktlinien für allradangetriebene Fahrzeuge richtet sich Nokian Tyres an die speziellen Anforderungen von SUV, Geländewagen und Pickups. … [Weiter]

Nokian-Tyres_Mika-Häkkinen__E45A4012

Mit Nokian Tyres und Mika Häkkinen auf dem Red Bull Ring

Reifen sind eine Wissenschaft für sich – nicht nur im Motorsport. Den unscheinbaren Gummis sieht man das viele Knowhow und die Entwicklungsarbeit von … [Weiter]

Volvo XC60 R Design

Volvo XC60 R Design – Cooler Schwede im Fahrbericht

Der neue Volvo XC60 zählt zu den Premium-SUV im Mittelklasse-Segment. Volvo spricht dabei vom besten Volvo, den es je gegeben hat. Ob das tatsächlich … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Maserati Levante GTS_2018_01

Maserati Levante GTS: SUV mit 550 PS starken Biturbo-V8

Das Goodwood Festival of Speed hat begonnen und der 550 PS starke Biturbo-V8, der im SUV Maserati Levante GTS unter der Haube arbeitet, ist hier genau … [Weiter]

Bugatti_Divo_2018_01

Bugatti Divo: Leichter Supersportler für rund fünf Millionen Euro

Wem die 1.500 PS aus dem Chiron immer noch nicht reichen, der kann bald im Bugatti Divo Platz nehmen. Der leichte Supersportler für rund fünf … [Weiter]

McLaren 600LT_2018_01

McLaren 600LT: Länger, leichter, lauter, stärker

Als mittlerweile viertes Modell mit verlängerter Karosserie bringt die englische Edel-Schmiede gegen Ende des Jahres den McLaren 600LT. Der wird … [Weiter]