Peugeot 308 SW: Sparsames Raumwunder aus Frankreich

Peugeot_308_SW_2014_01 Mit dem Peugeot 308 SW haben die Autobauer aus Frankreich endlich mal wieder ein praktisches und vor allem auch schönes Auto auf die Räder gestellt. Schlichtes, aber dennoch ansprechendes Design, reduziertes Gewicht und ein auf die wesentlichen Bedienelemente beschränktes Cockpit sollen dafür sorgen, dass das sparsame Raumwunder die nicht gerade rosigen Verkaufszahlen der Franzosen endlich mal wieder nach oben schießen lässt. Der neue Diesel hat mit 3,2 l auf 100 km einen sehr gemäßigten Appetit, was wiederum den Geldbeutel des Kunden schonen dürfte. Alle weiteren wichtigen Fakten könnt ihr hier nachlesen.

Auf dem Genfer Autosalon Anfang März 2014 wird Peugeot die Kombi-Variante SW des 308 präsentieren. Genau wie die Limousine wurde auch das Raumwunder komplett neu entwickelt. Der Neue ist dadurch dann auch gleich mal um satte 140 kg leichter als sein Vorgänger.

Peugeot_308_SW_2014_02

War das aktuelle Modell schon ein echter Lademeister der Kompaktklasse (573 bis 1.736 l Kofferraumvolumen), so hat der neue SW nochmals zugelegt. Der schluckt mit 610 l gleich mal mehr Gepäck als der aktuelle Golf Variant (605 l) oder der Ford Focus Turnier (490 l). Wer alle Sitze umlegt, erhält dann einen ebenen Laderaumboden. Was damit dann an Volumen rauskommt, wollten die Entwickler aber bislang leider noch nicht verraten.

Peugeot_308_SW_2014_03

Wie die Limousine basiert auch der Kombi auf der EMP2-Plattform. Das macht dann eben diese enorme Gewichtseinsparung und auch eine verbesserte Fahrdynamik möglich. Bei den Motoren greift man auf die Aggregate der Limousine zurück. Zusätzlich wird es aber ein besonders sparsames Diesel-Triebwerk geben, das nur noch 85 g Kohlenstoffdioxid auf 100 km ausstoßen soll. Beim Verbrauch gibt Peugeot sagenhaft niedrige 3,2 l auf die Normdistanz an. Ob sich dieser Wert in der Praxis auch erreichen lässt, darf sicherlich, wie so oft, angezweifelt werden.

Peugeot_308_SW_2014_01

Was der Neue kosten soll, verrät der französische Konzern noch nicht. Die Details werden sicher erst auf dem Genfer Autosalon präsentiert. Die Preise dürften sich aber wohl in etwa auf dem Niveau des noch aktuellen Modells bewegen, das ab 20.850 Euro zu haben ist.

Bilder: © Peugeot

Neue Tests und Fahrberichte:

Opel-Corsa-GSi_01

Opel Corsa GSi – Kleiner Sportsfreund im Fahrbericht

Der Opel Corsa ist eines der erfolgreichsten Modelle von Opel. Beliebt, vielseitig und ideal für die Stadt. Nicht nur: Mit dem Opel Corsa GSi zeigt … [Weiter]

Borgward-BX7__Fazit

Borgward BX7 TS Limited Edition – So fährt sich der Newcomer

Borgward ist zurück auf unseren Straßen und bringt zu seiner Deutschland-Premiere ein Sondermodell auf dem Markt. Wir von Automobil-Blog.de haben uns … [Weiter]

Nokian-Tyres_Offroad__E45A5643

Robust und Leistungsfähig: Nokian Sommerreifen für Offroader und SUV

Mit drei Produktlinien für allradangetriebene Fahrzeuge richtet sich Nokian Tyres an die speziellen Anforderungen von SUV, Geländewagen und Pickups. … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Bugatti Chiron_Lego_2018_01

Bugatti Chiron aus Lego: Bauklotz-Racer schafft 20 km/h

Was macht man, wenn man mehr als eine Million Steine von Lego zur Verfügung hat? Richtig, man steckt sich einen Bugatti Chiron im Maßstab 1:1 … [Weiter]

Ferrari 488 Pista Spider_2018_01

Ferrari 488 Pista Spider: Weniger Dach, mehr Gewicht

Wer den Fahrtwind auch in einem Fahrzeug mit 720 PS noch gerne im Haupthaar spüren will, für den gibt es jetzt nach dem Coupé auch das Cabrio Ferrari … [Weiter]

Aston Martin DB5 „Goldfinger“_2018_01

Aston Martin DB5 „Goldfinger“: Neuauflage für das James Bond-Filmauto

Normalerweise verlassen ja nur aktuelle Modelle die Fabrikhallen moderner Autokonzerne, aber es gibt es auch Ausnahmen: Mit dem Aston Martin DB5 … [Weiter]