Citroën C4 Picasso: Extravaganter Familien-Van

Citroen_C4_Picasso_2013_01 Mit einer Gesamtlänge von 4,43 Meter bietet der Citroën C4 Picasso jede Menge Platz und kann getrost als Familien-Van gelten. Auffallen wird dieser extravagante Wagen sicher wegen seiner Frontgestaltung. Großer Kühlergrill und Licht auf drei Ebenen. Je nach Stellung der Rücksitze schluckt der Laderaum 537 bis 630 Liter, was sicher für einen waschechten Familienurlaub reichen sollte. Wer den Beifahrersitz umlegt, kann bis zu 2,50 m lange Gegenstände einladen.


Wem das Platzangebot nicht ausreichen sollte, der kann sich dann ab Ende des Jahres noch auf die 20 Zentimeter längere Version Grand-Picasso freuen. Neu ist die EMP2-Plattform, die für viele zukünftige Modelle aus dem PSA-Konzern eine technisch adäquate Heimat soll. Der im spanischen Vigo gefertigte Wagen ist das erste Fahrzeug der Unternehmensgruppe, welches mit dieser neuen Plattform ausgestattet wird. Damit hat der neue C4 im Vergleich zum Vorgängermodell um 140 kg abgespeckt. Für den trotzdem immer noch 1,5 t wiegende Wagen kann man zwei Diesel- und zwei Benzin-Motoren wählen. Bei den Dieseln gibt es eine 92 PS-Variante und eine auch nicht allzu starke 115 PS-Version. Ersterer kann entweder mit einem Fünf-Gang-Getriebe oder dem automatisierten Sechs-Gang-Getriebe ETG6 geschaltet werden. Die Benziner (120 bzw. 155 PS) sind mit Fünf- oder Sechs-Gang-Getriebe ausgestattet. Der Top-Benziner THP 155 entstammt einer Motoren-Partnerschaft mit BMW und kommt mit einem Drehmoment von 240 Nm daher. Der ist in neun Sekunden von 0 auf 100 km/h und begnügt sich mit rund sechs Litern auf die Normdistanz.

Citroen_C4_Picasso_2013_02

Im Innenraum wurden die Instrumente völlig neu angeordnet. Nur die mittige Anordnung der Instrumententafel wurde beibehalten. Über den 12 Zoll-HD-Panoramabildschirm bekommt der Fahrer alle Informationen von Geschwindigkeit über Navigation bis hin zum Verbrauch angezeigt. Darunter befindet sich ein 7 Zoll-Touchscreen, welches zahlreiche Schalter und Knöpfe ersetzt. Damit können dann neben Navi, Klimaanlage und Entertainment auch verfügbare Apps des Multicity Connect abgerufen werden. Laut Citroën soll die Bedienung intuitiv erfolgen, aber der neue Besitzer wird wohl einige Zeit brauchen, um sich an wirklich alle Funktionen zu gewöhnen. Spurassistent, Tot-Winkel-Assistent sowie aktive Sicherheitsgurte, Park-Assistent und ab Herbst eine 360 Grad-Kamera sollen für die Sicherheit der Insassen sorgen. Die Preisspanne für die Basismodelle beginnt bei knapp 19.900 Euro und reicht bis rund 25.000 Euro.

Citroen_C4_Picasso_2013_03

Citroen_C4_Picasso_2013_01
Bilder: ©Citroën

Neue Tests und Fahrberichte:

Nokian-Tyres_Offroad__E45A5643

Robust und Leistungsfähig: Nokian Sommerreifen für Offroader und SUV

Mit drei Produktlinien für allradangetriebene Fahrzeuge richtet sich Nokian Tyres an die speziellen Anforderungen von SUV, Geländewagen und Pickups. … [Weiter]

Nokian-Tyres_Mika-Häkkinen__E45A4012

Mit Nokian Tyres und Mika Häkkinen auf dem Red Bull Ring

Reifen sind eine Wissenschaft für sich – nicht nur im Motorsport. Den unscheinbaren Gummis sieht man das viele Knowhow und die Entwicklungsarbeit von … [Weiter]

Volvo XC60 R Design

Volvo XC60 R Design – Cooler Schwede im Fahrbericht

Der neue Volvo XC60 zählt zu den Premium-SUV im Mittelklasse-Segment. Volvo spricht dabei vom besten Volvo, den es je gegeben hat. Ob das tatsächlich … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Maserati Levante GTS_2018_01

Maserati Levante GTS: SUV mit 550 PS starken Biturbo-V8

Das Goodwood Festival of Speed hat begonnen und der 550 PS starke Biturbo-V8, der im SUV Maserati Levante GTS unter der Haube arbeitet, ist hier genau … [Weiter]

Bugatti_Divo_2018_01

Bugatti Divo: Leichter Supersportler für rund fünf Millionen Euro

Wem die 1.500 PS aus dem Chiron immer noch nicht reichen, der kann bald im Bugatti Divo Platz nehmen. Der leichte Supersportler für rund fünf … [Weiter]

McLaren 600LT_2018_01

McLaren 600LT: Länger, leichter, lauter, stärker

Als mittlerweile viertes Modell mit verlängerter Karosserie bringt die englische Edel-Schmiede gegen Ende des Jahres den McLaren 600LT. Der wird … [Weiter]