>

L.A. 2012: Toyota RAV4

Im nächsten Jahr, genauer am 13. April, will Toyota die vierte Generation des RAV4 auf die deutschen Straßen schicken. Die Kalifornier bekommen ihn gerade auf der L.A. Auto Show zu sehen. Seit dem Jahr 1994 verkaufte Toytota mehr als 4,5 Millionen Modelle, entsprechend hoch sind natürlich die Erwartungen an den nächsten Spross der kompakten SUV-Reihe.

Doch halt! So kompakt ist der neue RAV4 gar nicht mehr. Der Allrader ist um 20 Zentimeter gewachsen und misst nun 4,57 Meter. Die aktuelle Designsprache des japanischen Herstellers findet auch im nächsten RAV4 Anwendung. So zeigen sich im Kühlergrill nun LED-Tagfahrleuchten. Die Heckklappe öffnet sich nun nach oben und nicht mehr zur Seite.

In der vierten Generation werden die bekannten Motoren verfügbar sein, die allerdings um einen neuen Zweizylinder-Diesel mit Start-Stopp-System und 124 PS erweitert wurden. Auch ein neuer 2,0-Liter-Benziner mit 151 PS und ein 2,2-Liter Selbstzünder mit 150 PS halten Einzug. Für die beiden starken Aggregate gibt es optional zum sechsgängigen Getriebe auch eine sechsstufige Automatikschaltung.

Der Antrieb regelt sich automatisch nach der jeweiligen Fahrbahnbeschaffenheit und Traktion. Fährt man geradeaus, so werden die Vorderräder mit Kraft versorgt, bei Traktionsverlust geht die Hälfte davon an die Hinterachse. Wenn man offroad unterwegs sein sollte, gibt es einen 4WD-Lock-Schalter, der bis zu einer Geschwindigkeit von 40 km/h das Verhältnis 50 zu 50 beibehält. Zudem gibt es jetzt einen Sport-Modus, der das Gaspedal, die Lenkung und die Automatikschaltung anpasst. Auch eine Bergan- Bergabfahrhilfe ist mit an Bord.

Im Interior findet sich jetzt eine ergonomischere Sitzposition und ein Cockpit, das sich zum Fahrer ausrichtet. Hier zeigen sich auch die Bezüge zur Familienkutsche. Die Rückbank lässt sich teilen und umklappen. 547 Liter Stauraum finden sich im Kofferraum. Zusätzlich gibt es unter der Ladefläche nochmal 100 Liter.

Zur Ausstattung gehören neben sieben Airbags auch ein paar optionale Assistenten für Fernlicht, Spuren halten sowie den toten Winkel.

Eine erste Sitzprobe hat Jens Dralle von Auto Motor Sport gemacht.

Bilder: © Toyota

Ihre Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

Seat Leon Cupra Hinten

Seat Leon Cupra 280: der neue Ring-Hero im Fahrbericht

Die Inszenierung war natürlich perfekt: erst den Rundenrekord für serienmäßige und frontgetriebene Fahrzeuge in den Asphalt der … [Weiter]

Ford Grand Tourneo Connect

Der neue Ford Tourneo Connect und Grand Tourneo Connect im Fahrbericht

Als Familienvater ist man im Grunde ja immer auf der Suche nach dem perfekten Familienauto. Natürlich soll möglichst viel reinpassen, zu teuer darf … [Weiter]

MBRT14-04

Mercedes-Benz Roadtrip 2014: von Cops, Alligatoren-Geschnetzeltem und der neuen C-Klasse

In Houston, Texas, stehen die Sterne nicht nur am Himmel, sondern auch in Tiefgaragen. Zumindest in der vom Hotel Icon. Und das auch dann, wenn die … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

Opel_Corsa_E_OPC_Preview_2014_01

Neuer Opel Corsa E OPC kommt 2015

2015 soll endlich die Sportversion des beliebtesten Kleinwagens von Opel, dem Corsa E OPC kommen. Der soll viel leichter werden als die Serienversion, … [Weiter]

Volkswagen_R_Golf_Kombi_Preview_2015_01

VW Golf R Variant kommt 2015

Der sportliche VW Golf R Variant kommt 2015. Jetzt wurde der neue Sport-Kombi von den Erlkönig-Jägern von TouriClips auf dem Nürburgring erwischt. Und … [Weiter]

Mazda MX-5_Preview_2015_01

Vorschau Mazda MX-5 2015

Der neue Mazda MX-5, der wohl im Frühjahr 2015 auf den Markt kommen wird, dürfte wohl um 100 kg leichter sein als bisher und somit nur noch knapp eine … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Mc Laren P1 GTR_2014_01

1.000 PS für den Zweitwagen: McLaren P1 GTR

Wer das Glück hat, schon einen normalen McLaren P1 in der Garage stehen zu haben und mal wieder Lust auf was Neues hat, der kann sich mit dem McLaren … [Weiter]

24-Stunden-Rennen-Nurburgring-2014-001

24-Stunden-Rennen am Nürburgring: die besten Fotos

Das Team Phoenix Racing aus Meuspath hat das 42. ADAC Zurich 24-Stunden-Rennen 2014 auf dem Nürburgring gewonnen. Nach einem enorm abwechslungsreichen … [Weiter]

Aston Martin

24-Stunden-Rennen am Nürburgring 2014: Rennbericht

Ich glaube, ich bin noch nie so entspannt zum 24-Stunden-Rennen am Nürburgring gereist wie zur Ausgabe 2014 an diesem Samstag. Gemütlich um sechs … [Weiter]