L.A. 2012: Toyota RAV4

Im nächsten Jahr, genauer am 13. April, will Toyota die vierte Generation des RAV4 auf die deutschen Straßen schicken. Die Kalifornier bekommen ihn gerade auf der L.A. Auto Show zu sehen. Seit dem Jahr 1994 verkaufte Toytota mehr als 4,5 Millionen Modelle, entsprechend hoch sind natürlich die Erwartungen an den nächsten Spross der kompakten SUV-Reihe.

Doch halt! So kompakt ist der neue RAV4 gar nicht mehr. Der Allrader ist um 20 Zentimeter gewachsen und misst nun 4,57 Meter. Die aktuelle Designsprache des japanischen Herstellers findet auch im nächsten RAV4 Anwendung. So zeigen sich im Kühlergrill nun LED-Tagfahrleuchten. Die Heckklappe öffnet sich nun nach oben und nicht mehr zur Seite.

In der vierten Generation werden die bekannten Motoren verfügbar sein, die allerdings um einen neuen Zweizylinder-Diesel mit Start-Stopp-System und 124 PS erweitert wurden. Auch ein neuer 2,0-Liter-Benziner mit 151 PS und ein 2,2-Liter Selbstzünder mit 150 PS halten Einzug. Für die beiden starken Aggregate gibt es optional zum sechsgängigen Getriebe auch eine sechsstufige Automatikschaltung.

Der Antrieb regelt sich automatisch nach der jeweiligen Fahrbahnbeschaffenheit und Traktion. Fährt man geradeaus, so werden die Vorderräder mit Kraft versorgt, bei Traktionsverlust geht die Hälfte davon an die Hinterachse. Wenn man offroad unterwegs sein sollte, gibt es einen 4WD-Lock-Schalter, der bis zu einer Geschwindigkeit von 40 km/h das Verhältnis 50 zu 50 beibehält. Zudem gibt es jetzt einen Sport-Modus, der das Gaspedal, die Lenkung und die Automatikschaltung anpasst. Auch eine Bergan- Bergabfahrhilfe ist mit an Bord.

Im Interior findet sich jetzt eine ergonomischere Sitzposition und ein Cockpit, das sich zum Fahrer ausrichtet. Hier zeigen sich auch die Bezüge zur Familienkutsche. Die Rückbank lässt sich teilen und umklappen. 547 Liter Stauraum finden sich im Kofferraum. Zusätzlich gibt es unter der Ladefläche nochmal 100 Liter.

Zur Ausstattung gehören neben sieben Airbags auch ein paar optionale Assistenten für Fernlicht, Spuren halten sowie den toten Winkel.

Eine erste Sitzprobe hat Jens Dralle von Auto Motor Sport gemacht.

Bilder: © Toyota

Ihre Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

AB_14_Ford-Mondeo-ECOBOOST_Vorne

Fahrbericht Mondeo: Ford bringt den 3-Zylinder in die Mittelklasse

Sparsame Dreizylindermotoren, bringt man häufig mit Kleinwagen in Verbindung. Drei Zylinder-Benzinmotoren haben im C-Segment noch Seltenheitswert. Als … [Weiter]

Mazda-CX-3

Der Mazda CX-3 Skyactiv-G150 im Fahrbericht

Ich für meinen Teil bin ja bekanntermaßen nicht der Über-Fan von SUV. Aber man muss zweifellos anerkennen: Es gibt einen Markt für die so genannten … [Weiter]

Seat-Ibiza-Connect-17

Der Seat Ibiza Connect im Fahrbericht

Mitte des Jahres hat Seat seinen Ibiza einem Facelift unterzogen. Kurz darauf gibt es den Ibiza, wie auch den Leon, Mii, Alhambra und den Toledo, in … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

bugatti-chiron-leak

Bugatti Chiron: Nachfolger des Veyron wird noch schneller

Ein erstes Bild des Bugatti Veyron-Nachfolgers wurde nun erstmals geleaked! Chiron soll der Nachfolger heißen, der vermutlich in Pebble Beach, … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Chiptuning-Smartphone-App

Racechip: Chiptuning per Smartphone-App

Wenn ich an "Chiptuning" denke, dann fallen mir in erster Linie die ganzen mehr oder weniger seriösen Hinterhof-Tuner der 90er Jahre ein. Dass sich … [Weiter]

Elibriea-Concept_2016_01

Elibriea Concept: Starke Wüstenflunder aus Katar

Katar steigt mit dem Elibriea Concept ins Autogeschäft ein. Und wie es sich für das Land mit den reichen Scheichs gehört, wird kein popeliger … [Weiter]

Ferrari GTC4Lusso_2016_01

Ferrari GTC4Lusso: 690 PS starker FF-Nachfolger

Der Ferrari FF ist das älteste Modell im Portfolio der Italiener und wird jetzt endlich durch den 690 PS starken Ferrari GTC4Lusso abgelöst. Auf dem … [Weiter]