>

L.A. 2012: Toyota RAV4

Im nächsten Jahr, genauer am 13. April, will Toyota die vierte Generation des RAV4 auf die deutschen Straßen schicken. Die Kalifornier bekommen ihn gerade auf der L.A. Auto Show zu sehen. Seit dem Jahr 1994 verkaufte Toytota mehr als 4,5 Millionen Modelle, entsprechend hoch sind natürlich die Erwartungen an den nächsten Spross der kompakten SUV-Reihe.

Doch halt! So kompakt ist der neue RAV4 gar nicht mehr. Der Allrader ist um 20 Zentimeter gewachsen und misst nun 4,57 Meter. Die aktuelle Designsprache des japanischen Herstellers findet auch im nächsten RAV4 Anwendung. So zeigen sich im Kühlergrill nun LED-Tagfahrleuchten. Die Heckklappe öffnet sich nun nach oben und nicht mehr zur Seite.

In der vierten Generation werden die bekannten Motoren verfügbar sein, die allerdings um einen neuen Zweizylinder-Diesel mit Start-Stopp-System und 124 PS erweitert wurden. Auch ein neuer 2,0-Liter-Benziner mit 151 PS und ein 2,2-Liter Selbstzünder mit 150 PS halten Einzug. Für die beiden starken Aggregate gibt es optional zum sechsgängigen Getriebe auch eine sechsstufige Automatikschaltung.

Der Antrieb regelt sich automatisch nach der jeweiligen Fahrbahnbeschaffenheit und Traktion. Fährt man geradeaus, so werden die Vorderräder mit Kraft versorgt, bei Traktionsverlust geht die Hälfte davon an die Hinterachse. Wenn man offroad unterwegs sein sollte, gibt es einen 4WD-Lock-Schalter, der bis zu einer Geschwindigkeit von 40 km/h das Verhältnis 50 zu 50 beibehält. Zudem gibt es jetzt einen Sport-Modus, der das Gaspedal, die Lenkung und die Automatikschaltung anpasst. Auch eine Bergan- Bergabfahrhilfe ist mit an Bord.

Im Interior findet sich jetzt eine ergonomischere Sitzposition und ein Cockpit, das sich zum Fahrer ausrichtet. Hier zeigen sich auch die Bezüge zur Familienkutsche. Die Rückbank lässt sich teilen und umklappen. 547 Liter Stauraum finden sich im Kofferraum. Zusätzlich gibt es unter der Ladefläche nochmal 100 Liter.

Zur Ausstattung gehören neben sieben Airbags auch ein paar optionale Assistenten für Fernlicht, Spuren halten sowie den toten Winkel.

Eine erste Sitzprobe hat Jens Dralle von Auto Motor Sport gemacht.

Bilder: © Toyota

Ihre Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

Mazda-MX-5 Fahrbericht

Der neue Mazda MX-5 im Fahrbericht

Der Mazda MX-5 darf in Deutschland gut und gerne als absoluter Publikumsliebling bezeichnet werden: Von den seit 1990 immerhin rund 116.000 verkauften … [Weiter]

Audi R8 V10 plus

V10 und V10 plus: Der neue Audi R8 im Fahrbericht

Es sind Zutaten, die einem das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen: ein in Mittelmotorbauweise verbauter 5,2-Liter V10 mit 540 PS, doppelte … [Weiter]

Skoda Superb Combi

Der neue Skoda Superb Combi im Fahrbericht

Die erste Begegnung mit einem Auto, von dem man schon vorher weiß, dass es Maßstäbe setzen wird, ist schon etwas Besonderes. Und vor allem eine recht … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

bugatti-chiron-leak

Bugatti Chiron: Nachfolger des Veyron wird noch schneller

Ein erstes Bild des Bugatti Veyron-Nachfolgers wurde nun erstmals geleaked! Chiron soll der Nachfolger heißen, der vermutlich in Pebble Beach, … [Weiter]

Porsche-Boxster981

Porsche Boxster 2016 als Vierzylinder?

Da die dritte Generation des Porsche Boxster (981) bereits seit 2012 auf den Straßen rollt, wird es Zeit ihn ein wenig aufzubügeln. Im kommenden Jahr … [Weiter]

Seat Leon ST Cupra Preview

Seat Leon ST Cupra in den Startlöchern!

Ford hat einen, Skoda hat einen und auch Seat dürfte bald einen am Start haben! Die Rede ist von einem Sport-Kompaktkombi. Diesen Schluss lässt … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Video: Potter & Rich Recon MC8 V10 FSI Supercharged

Mit der Sonderserie RECON mc8 bringen die Tuner von Potter & Rich einen echten Hammer. Der Rennwagen basiert auf dem Audi R8 V10 Plus, leistet mit … [Weiter]

Mazda-MX-5 Fahrbericht

Der neue Mazda MX-5 im Fahrbericht

Der Mazda MX-5 darf in Deutschland gut und gerne als absoluter Publikumsliebling bezeichnet werden: Von den seit 1990 immerhin rund 116.000 verkauften … [Weiter]

aston-martin-lagonda

Aston Martin: Mit DBX, Rapide EV und Lagonda Taraf in die Zukunft

Aston Martin schreibt seit Jahren keine grünen Zahlen mehr und versucht sich vor allem mit limitierten Sondermodellen über Wasser zu halten. Für … [Weiter]