Cascada: So sieht das neue Opel-Cabrio aus

Opel präsentiert mit dem neuen Cascada Cabrio einen traditionellen Mittelklasse-Viersitzer, der schon Anfang 2013 die Straßen unsicher machen soll. Weniger traditionell sind allerdings die integrierten Technologien. Hier hat man sich schließlich doch der modernen Zeit verschrieben.

Für eine gute Performance sorgen die steife Karosserie und die HiPerStrut-Vorderachse, die mit einem adaptiven mechatronischen FlexRide-Fahrwerk ausgestattet ist. In nur 17 Sekunden lässt sich das Verdeck aus speziellem Polyester-Vliese per Knopfdruck öffnen, solange man eine Geschwindigkeit von 50 km/h nicht überschreitet. Luxuriöse Ausstattung zeigt sich zudem durch elektrische Gurtzuführer und Nappaleder. Die Sitze sind ergonomisch geformt und können belüftet werden. In Sachen Sicherheit stehen einem ebenfalls zahlreiche Systeme zur Seite.

Das Design und die Formgebung ist sehr klassisch gehalten. Es gibt keine Abdeckung für das Dach hinter der A-Säule und somit wird die sehr flüssig wirkende Silhouette nicht unterbrochen. Malcolm Ward, Design-Direktor bei Opel, erklärte, dass man darauf achten wollte, ein aerodynamisches Verdeck zu schaffen, da diese bei den meisten anderen Cabriolets, wenn geschlossen, eher sperrig wirken. Und tatsächlich behält der neue Cascada auch bei geschlossenem Verdeck seine flüssige Form bei. Die Scheinwerfer mit LED-Tagfahrleuchten wurden in der opel-typischen Form beibehalten. Auch am Heck zeigen sich die LED-Lichter in typischer Pfeilform.

Das Dach und die Innenraumverkleidung bieten beste Wärme- und Schalldämmung. Im Cockpit werden die geschwungenen Formen fortgesetzt, sodass sich Fahrer und Beifahrer von der Armatur umgeben fühlen. Im Kofferraum ist ein Ladevolumen von 280 Litern gegeben, das man bei geschlossenem Verdeck auf 350 erweitern kann. Zudem lassen sich die Rücksitze per Fernentriegelung umlegen.

Bei den Motoren erhält man im Basismodell einen 120 PS starken 1,4 Liter großen Turbobenziner. Er gibt seine Kraft an das manuelle Sechsgang-Getriebe ab. Wer einen Diesel wünscht, der kann einen 165 PS starken 2.0 CDTI bekommen und manuell per Sechsgang-Getriebe schalten. Optional steht hier auch eine Sechsstufen-Automatik in Kombination zur Verfügung. Der Top-Motor im neuen Cascada ist allerdings der 1.6 SIDI Turbo ECOTEC mit Direkteinspritzung. Der Benziner leistet 170 PS und wird manuell oder automatisch mit je sechs Gängen verwaltet.

Bilder: © Opel

Neue Tests und Fahrberichte:

02_corvette-stingray_titel

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]

00_Volvo-S90-t8-rDesign_Titel

Sportliche Hybrid-Limousine im Alltagstest: Volvo S90 R-Design T8 Twin Engine (MJ 2019)

Sparsamkeit und Fahrspaß – passt das zusammen? Volvo möchte mit seiner Oberklasse-Limousine einen kleinen Schritt in Richtung Elektromobilität gehen … [Weiter]

00_nokian-powerproof_titel

Finnen auf Speed: Sportreifentest mit Mika Häkkinen und Nokian Tyres

Zwei Finnen auf Speed! Wir durften gemeinsam mit dem Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen auf die Rennstrecke und die Leistungsfähigkeit des Ultra High … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Neue Sportwagen:

02_corvette-stingray_titel

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]

00_nokian-powerproof_titel

Finnen auf Speed: Sportreifentest mit Mika Häkkinen und Nokian Tyres

Zwei Finnen auf Speed! Wir durften gemeinsam mit dem Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen auf die Rennstrecke und die Leistungsfähigkeit des Ultra High … [Weiter]

McLaren 600 LT Spider_2019_02

McLaren 600LT Spider: Über 300 km/h im Cabrio

Wer noch einen der 250.000 Euro teuren McLaren 600LT Spider erwischen will, sollte sich beeilen, denn das über 300 km/h schnelle und zudem streng … [Weiter]