>

KFZ-Versicherung

KFZ-VersicherungDa wir immer wieder Mails und Fragen zum Thema KFZ-Versicherung erhalten, im Folgenden unser Überblick über das Thema “Auto und Versicherung”!

KFZ-Versicherung ganz allgemein

Die Suche nach einer guten und preislich fairen KFZ-Versicherung kann bei der Vielzahl der angebotenen Versicherungsdienstleistungen – nicht nur im Automobil-Bereich – durchaus schwierig werden. Um einen ersten Überblick zu bekommen, lässt sich der Markt zunächst in die Anbieter von Online-Versicherungen (Direktversicherungen) und die klassischen Versicherungsunternehmen einteilen.


Die Direktversicherungen bestechen zunächst durch die günstigeren Preise. Im Gegenzug ist aber sowohl Berechnung und Antrag, sowie die Meldung im Schadensfall eigenständig online zu erfassen. Bei Rückfragen stehen lediglich Call-Center zur Verfügung. An dieser Stelle muss nicht erwähnt werden, dass man hierbei unter Umständen Nerven lassen muss. Ist man allerdings einigermaßen im Thema (oder kennt jemanden der es ist) kann hier der ein oder andere Euro gespart werden.

Die traditionellen Versicherungsunternehmen bieten ihre Leistungen über ihre Agenturen oder die Banken und Sparkassen an. Der größte Vorteil ist vor allem der persönliche Ansprechpartner, der für euch die nicht ganz unkomplizierte Berechnung der KFZ-Versicherung übernimmt und bei Rückfragen kompetent zur Verfügung steht. Oft kann durch die Hausbank auch ein so genannter Anbindungsrabatt (aufgrund einer bereits bestehenden Geschäftsverbindung) gewährt werden. Kleiner Tipp am Rande: hartnäckiges Nachfragen nach Rabatten oder Nachlässen lohnt sich, auch bei bestehenden Verträgen – und nicht nur bei der KFZ-Versicherung! Mittlerweile bieten auch die traditionellen Versicherungen neben dem persönlichen Verkauf oft einen Online-Vertrieb an.

KFZ-Teilkasko-Versicherung

Nachdem ein Anbieter ausgesucht ist, bleibt noch die Frage des Versicherungsumfangs zu klären.
Die Teilkasko-Versicherung kann als Grundabsicherung bezeichnet werden und sichert folgende Gefahren ab:

  • Zerstörung des KFZ durch Brand, Explosion, Kurzschluss
  • Diebstahl, Raub
  • Elementarschäden (Sturm, Hagel, Blitz, Überschwemmung)
  • Zusammenstoß mit Wirbeltieren aller Art!
  • Glasbruchschaden
  • Schäden durch unmittelbaren Marderbiss

KFZ-Vollkasko-Versicherung

Die Vollkasko-KFZ-Versicherung sichert alle o.g. Schäden ab und reguliert zusätzlich selbstverursachte Unfallschäden, Vandalismus, Schadensregulierung bei Unfällen mit dem Auto im Ausland und einiges mehr. Bei neueren Fahrzeugen kann also der Abschluss einer Vollkasko-Versicherung durchaus sinnvoll sein.

Vollkasko oder Teilkasko?

Sowohl Voll- als auch Teilkasko-Versicherung können mit oder ohne Selbstbeteilung abschlossen werden. Generell senkt die Vereinbarung einer Selbstbeteiligung den zu zahlenden Beitrag. Auf der anderen Seite, werdet ihr einen abgetretenen Autospiegel selbst zahlen, wenn der Preis dafür unter der vereinbarten Selbstbeteiligung (“SB”) liegt – oft SB 150Euro/250 Euro.

Übrigens:
Stichtag zum KFZ-Versicherungswechsel ist der 30.11. Zu diesem Zeitpunkt können die Unzufriedenen unter euch die Autoversicherung jährlich wechseln. Und noch ein Tipp: Für alle Berechnungen sollte der KFZ-Schein vorliegen, da die Berechnungsprogramme diverse Schlüssel-Nummern daraus benötigen.

[Autorin Tina Prell ist Privatkundenberaterin bei einer großen Bank und spezialisiert auf Finanzierungs- und Versicherungsfragen, insbesondere für KFZ-Versicherungen]

KFZ-Versicherungsvergleich


[Foto: GTÜ]