Volvo XC60 R Design – Cooler Schwede im Fahrbericht

Der neue Volvo XC60 zählt zu den Premium-SUV im Mittelklasse-Segment. Volvo spricht dabei vom besten Volvo, den es je gegeben hat. Ob das tatsächlich so ist, haben wir für euch herausgefunden. Wir sind den neuen Volvo XC60 gefahren.

Volvo XC60 R Design - INSCRIPTION Crystal White Pearl

Mit fast zehn Jahren Bauzeit war die erste Modellgeneration ein echter Dauerbrenner und verkaufte sich weltweit über eine Million Mal! Das Mittelklasse-SUV im Premium-Segment ist damit das beliebteste Volvo-Modell. Mit einer neuen Plattformstrategie und einem neuen Markengesicht ist Volvo bereits in den letzten Jahren erfolgreich durchgestartet. Nun ist die Neuauflage des XC60 am Start.

Volvo XC60 R Design - Innenraum Armaturenbrett

Man muss schon genauer hinsehen um die beiden großen SUV-Modelle Volvo XC90 und XC60 voneinander zu unterscheiden. Das neue Markengesicht mit den T-förmigen LED-Tagfahrlicht sowie dem aufrechtstehenden Kühlergrill mit den senkrechten Streben an der Front und die Volvo-typischen hoch gezogenen Rückleuchten zeigen eindeutig die Markenzugehörigkeit der beiden SUV-Modelle. Seitlich hingegen erkennt man das kleinere Modell durch seine nach hinten ansteigende Fensterlinie. Insgesamt kommt das neue Markendesign von Volvo beim XC60 am besten zur Geltung. Die Proportionen sind stimmig und die Optik zeitlos frisch – vor allem in der von uns getesteten Ausführung R Design.

Volvo XC60 R Design - Seite

Sportliche Optik: XC60 im R Design

Der R Design fährt mit einer sportlichen Optik vor. Neben einer speziellen Front- und Heckschürze und 19 Zoll großen Leichtmetallrädern fallen die seidenmatten Außenspiegel ins Auge. Innen gibt es neben zahlreichen Zierelementen im R Design auch Sportsitze und Sportlenkrad sowie die 12 Zoll große digitale Tachoeinheit.

Volvo XC60 R Design - Digitaler Tacho

Für einen sportlichen Auftritt sogen ein Frontgrill und -stoßstange im R Design. Hinten gibt es eine spezielle Schürze mit zwei Auslässen für die Endrohre. Vor allem aber sind seidenmatten Außenspiegel in Chromoptik ein echter Eyecatcher – genauso wie die 21 Zoll großen Leichtmetallräder (Serie sind 19 Zoll). Innen setzt der sportliche Look fort. Überall unterstreichen Akzente aus Metall und viele R Design-Logos die Sportlichkeit. Diese Beschränkt sich allerdings rein auf Äußerlichkeiten. Das R Design ist für alle Motorisierungen verfügbar.

Aussen__Rad

Innenraum

Skandinavisches Flair sobald man einsteigt! Der XC60 ist aus demselben Holz geschnitzt zu sein wie die Oberklasse-Modelle von Volvo. Man spürt sofort wieviel Liebe im in die Gestaltung des Innenraums geflossen ist. Vor allem das schöne mit Leder bezogene Lenkrad aber auch die erstklassigen Dekorelemente schmeicheln den Händen. Die verwendeten Materialien fühlen sich allesamt wertig an – genau wie man es von einem Volvo erwartet.

DSC_5871

Der Fahrer darf sich über eine voll digitale Instrumentierung freuen. Und auch das zentrale Bediensystem im Hochformat ist mittlerweile Bekannt. Im Gegensatz zum XC90 ist es allerdings ein wenig kleiner. Bei der Bedienung jedenfalls ist alles gleich. Wer mit iPad und Co. zurecht kommt, wird sich schnell mit dem Sensus – so heißt das Bedien- und Infotainment-System bei Volvo – schnell zurechtfinden. Die Menüs sind nach ihren Funktionen sortiert. Durch einfaches wischen wechselt zu den jeweiligen Funktionen. Mit der Home-Taste, gelangt man schnell wieder auf den Start-Bildschirm.

Volvo XC60 R Design - 230V-Steckdose Rückbank

Die gut ausgeformten Sitze bieten vielfältige Verstellmöglichkeiten, so dass man es auch auf längeren Strecken bequem hat. Vorne als auch hinten bietet der XC60 ein großzügiges Platzangebot – auch für großgewachsene. Eine separate Klimaregelung, inklusive Sitzheizung für die äußeren beiden Sitze gibt es für die zweite Sitzreihe. Dank 230V Stromanschluss braucht man keine leeren Akkus zu fürchten.

DSC_5843

Laderaum

Reisegepäck oder Freizeitequipment schluckt der XC60 dank des guten Zuschnitts des Kofferraums ohne weiteres. Dank seines Ladevolumens von 505 Litern kann er es auch mit vielen Kombis aufnehmen. Sollte dies zu wenig sein, lässt sich der Laderaum durch umklappen der Rücksitzbank auf bis zu 1.432 Liter erweitern. Beim XC60 mit Luftfahrwerk lässt sich außerdem das Heck auf Knopfdruck um bis zu fünf Zentimeter absenken, was das beladen erleichtert.

Volvo XC60 - Sensus Touchscreen

Konnektivität

Unter der Mittelarmlehne finden sich neben Stauraum für Kleinkram auch zwei USB-Anschlüsse zum Aufladen oder verbinden mit dem Fahrzeugeigenen Bordentertainmentsystem. Denn über Apple CarPlay und Android Auto lassen sich spezielle Features des Smartphones über die die Fahrzeugeigenen Bedieneinheiten steuern und anzeigen. Über die Bedientasten am Lenkrad, dem Touchscreen oder ganz bequem per Sprachbefehl lassen sich Kurznachrichten diktieren, Navigationsziele eingeben oder nach seiner Lieblingsmusik suchen.

Volvo XC60 - Bowers & Wilkins

Bowers & Wilkins – Premium-Sound

Wie auch bei den Oberklassemodellen von Volvo gibt es auch hier die Möglichkeit das Hifi-System upzugraden. Und es lohnt sich definitiv! Die gelben Lautsprecher, die durch die Metallgitter in den Türen hindurchschimmern, sind typisch für den Hersteller Bowers & Wilkins und ein echtes Markenzeichen was Premiumsound angeht. Obwohl ich nicht ganz so musikalisch bin und im Auto eher ruhig das Radio laufen lasse, habe ich mich von der großartigen Akustik des Audiosystems hinreißen lassen. Doch vor allem anspruchsvolle Musikliebhaber werden definitiv Freude haben. Gleich 15 dieser Highend-Lautsprecher sind im Innenraum des XC60 verbaut und leisten insgesamt 1.400 Watt. Feinster Genuss für die Ohren und auf jeden Fall ein Must-Have!

Volvo XC60 - Bowers & Wilkins

Sicherheit und Assistenzsysteme

Einer der Hauptgründe sich für einen Volvo zu entscheiden, ist das Thema Sicherheit. Schließlich ist die schwedische Automarke hierfür bekannt. Auch der neue XC60 enttäuscht nicht und erreichte beim Euro-NCAP-Crashtest fünf von fünf Sternen. Neben der sicheren Karosserie, die durch den Einsatz von hochfesten Stählen für eine hohe Festigkeit sorgt, flossen auch die Fahrerassistenzsysteme in die Wertung ein. Neben mehr Sicherheit bieten diese auch einen Gewinn an Komfort. Zur Serienausstattung gehören auch der Spurhalteassistent und das Notbremssystem Volvo City Safety, die Kamera- und Radarbasiert arbeiten. Die empfindliche Sensorik erkennt neben verschiedenen Fahrzeugen auch Fahrradfahrer und Fußgänger, kann situationsabhängig agieren und Unfälle verhindern oder deren Folgen abschwächen.

Aussen__Motor

Antrieb

Zum Marktstart bietet Volvo den XC60 mit vier Motorisierungen zwischen 140 kW (190 PS) und 235 kW (320 PS) an. Die gesamte, für den Volvo XC60 verfügbare Motorenpalette, baut auf einem Grundmotor auf Die Vierzylindermotoren auf. Die beiden Selbstzünder als auch die beiden Turbo-Direkteinspritzer haben einen Hubraum von zwei Litern. Ein Plug-In Hybrid, der bis zu einer Strecke von 45 Kilometern rein elektrisch fahren soll, ist für das Jahr 2018 angekündigt.

Für eine optimale Traktion setzt Volvo auf einen permanenten Allradantrieb, die abhängig von der Fahrsituation, über eine elektrisch angesteuerte Lamellenkupplung die Kraft auf Vorder- und Hinterachse verteilt. Geschaltet wird automatisch über eine Achtgangautomatik.

Volvo XC60

Preise und Ausstattung

Die Preise für den Volvo XC60 mit der Basismotorisierung – dem Diesel D4 mit 140 kW (190 PS) -beginnen in Deutschland bei 48.050 Euro. Für den Benziner T5 mit 187 kW (254 PS) werden mindestens 51.000 Euro fällig. Bei den Ausstattungslinien kann man zwischen der Einstiegsvariante Momentum und den beiden höheren Versionen R Design und Inscription wählen. Alle Modelle fahren mit einem umfangreichen und bereits erwähnten Sicherheitspaket vor. Ebenso sind LED-Scheinwerfer, 18 Zoll große Leichtmetallräder, Einparksensoren hinten sowie das Infotainmentsystem mit einem 9 Zoll großem Touchdisplay serienmäßig mit an Bord. Größere Räder und eine digitale Tachoeinheit sind in den beiden höheren Ausstattungslinien Serie.

Volvo XC60 R Design - Daniel Przygoda

Fazit

Mit dem XC60 setzt Volvo nochmal einen drauf. Was das Design angeht, haben die Schweden schon in den letzten Jahren bewiesen, dass sie ein gutes Händchen besitzen. Die Zeiten der kantigen Modelle sind vorbei. Individualität Eines ist klar, mit dem Volvo XC60 bewegt man sich bei Qualität und Technik in der Premium-Liga. Und auch wenn ich nicht der größte Fan von SUVs bin, ist der XC60 der derzeit beste Volvo, den es gibt. Wirklich negatives gibt es eigentlich nicht. Trotz seiner Größe wirkt dieses SUV keinesfalls protzig. Sein frisches Design verleiht ihm ein sympathisches und individuelles Auftreten.

Volvo XC60 R Design - HeckWeitere Meinungen zum Volvo XC60

1300CCM

Der-Auto-Blogger

HYYPERLIC.com

Motoreport.de

Volvo XC60 R Design - LED-Scheinwerfer

Volvo XC60 R Design - NUBUK-TEXTIL/NAPPALEDER SPORTSITZE

Volvo XC60 R Design - NUBUK-TEXTIL/NAPPALEDER SPORTSITZE

Volvo XC60 R Design - DRIVE MODE

 

Aussen__Emblem-XC60

00_Volvo-XC60

instagram

 

Kommentare

  1. Frank Klaas meint:

    Wir haben seit 4 Jahren den Vorgänger als Diesel und sind sehr zufrieden. Zuverlässig und viel Platz. Nächstes Jahr soll trotzdem der neue her, weil wir auf Benziner oder Hybrid umsteigen wollen.

    Der neue sieht einfach klasse aus! Danke für den ausführlichen Bericht und die schönen Fotos.

  2. Elegantes Auto. Das neue Design von Volvo gefällt mir sehr gut.

  3. Wirklich schönes Fahrzeug.
    Ich kann schon verstehen warum der XC60 in Deutschland sogar der meistverkaufte Volvo ist.

  4. Mir gefällt der neue XC60 auch. Vor allem in weiß mit R Design. Habe aktuell noch den C30, doch es wird Zeit etwas größer zu werden 😉

  5. Sehr schönes Auto. Ich bin den XC60 schon gefahren und fande ihn absolut spitze.

    LG

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

Volvo XC60 R Design

Volvo XC60 R Design – Cooler Schwede im Fahrbericht

Der neue Volvo XC60 zählt zu den Premium-SUV im Mittelklasse-Segment. Volvo spricht dabei vom besten Volvo, den es je gegeben hat. Ob das tatsächlich … [Weiter]

citroen-c3_00

Très chic: Der neue Citroën C3 im Test

Mut zum anders sein! Wenn es mit diesem kleinen Franzosen auf die Straße geht, dann geht es bunt, individuell und modisch zu. Keinesfalls leugnen … [Weiter]

Audi-Q2__titel

Style in the City: Der Audi Q2 im Fahrbericht

Individuell, gutaussehend, modern. Der Audi Q2 möchte unsere Großstädte bunter machen und Evoque, Countryman & Co. die Show stehlen. Wir sind den … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

00_Porsche-auf-Sylt_Titelbild

Zu Besuch bei Porsche auf Sylt

„Moin!“ - So locker und freundlich wird man seit April dieses Jahrs bei Porsche auch auf der Insel Sylt begrüßt. Auch ich war so neugierig und konnte … [Weiter]

McLaren-Senna_2018_01

McLaren Senna: 800 PS für das extreme Hypercar

Die Formel 1-Legende wird jetzt mit einem ganz besonderen Fahrzeug geehrt: Der McLaren Senna ist ein extremes Hypercar mit 800 PS, verteilt auf nur … [Weiter]

Lamborghini Urus_2018_02

Lamborghini Urus: Super Sport Utility Vehicle mit 650 PS

4,0-Liter-Bitturbo-V8, 650 PS und 305 km/h Topspeed – das sind die beeindruckenden Daten vom neuen Super Sport Utility Vehicle Lamborghini Urus. Das … [Weiter]