Außen klassisch, innen innovativ – Das neue Audi A5 Coupé (B9)

Aussehen ist das was zählt – zumindest war Design Kaufgrund Nummer 1 für Kunden des Audi A5. Ab Herbst kann das neue Coupé bei den neuen Kunden bestaunt werden. Wir sind erstaunt und gleichzeitig froh, dass sich solch klassische Fahrzeugkonzepte, wie das des klassischen Coupés noch in die Gegenwart geschafft haben. Das Audi A5 Coupé im Fahrbericht.

Audi A5 Coupé - Front

Oldschool-Coupé?
Das klassische Fahrzeugkonzept des Coupé macht sich rar in den immer größer werdenden Modellpaletten vieler Autohersteller. Stattdessen gibt es viertürige Limousinen, Sport-Kombis oder SUV, denen mit einer fließenden Dachlinie und rahmenlosen Türen ein dynamischer Coupé-Charakter verliehen wird. Aber es gibt sie dennoch dennoch gibt: klassische zweitürige Coupés, die von einer Mittelklasse-Limousine abgeleitet sind. Beim neuen A5 steht das Mittelklassemodell A4 Pate, was an vielen Stellen auch nicht zu verkennen. So ist das beim Antrieb, Technik wie Assistenzsystemen aber auch großen Teilen des Innenraumdesigns. Das Außendesign ist dafür eigenständig und trägt sportliche Proportionen. Im Vergleich zu seinem Vorgänger wirkt das neue Modell wesentlich markanter. Die Front fällt durch den tief nach unten gezogenen Grill auf. Die Motorhaube ist genau wie die Radläufe stärker konturiert. Insgesamt wirkt das Äußere – ähnlich wie beim neuen A4 unaufdringlich und sehr elegant.

Audi A5 Coupé - Heck

Infotainment und Bedienung

Das Interieur ist geradlinig gestaltet. Die Qualität ist einfach perfekt. Ob Oberflächen oder Schalter – was man auch anfasst – man spürt den hohen Premium-Anspruch von Audi. Wer es gerne ordentlich mag, wird sich hier wohl fühlen. Das Design des Armaturenbrettes ist schlank und auf das Wesentliche reduziert. Eine Schalterflut gibt es hier nicht. Wichtige Fahrzeugfunktionen wie Klimaregelung oder die Auswahl der Fahrprogramme können direkt über Bedienelemente angewählt werden. Für alles weitere nutzt man das bei Audi bekannte MMI-Bediensystem. Es lässt sich entspannt über ein Dreh-Drück-Rad in der Mittelkonsole Bedienen. Die Funktionen werden auf einem schlanken 8,3 Zoll großen Display angezeigt auf dem Armaturenbrett angezeigt. Die Menüstruktur ist unkompliziert, so dass man schnell die gewünschten Einstellungen vornehmen kann.

Audi A5 Coupé - Mittelkonsole

Für eine optimale Smartphone-Anbindung sorgen Apple CarPlay und Android Auto. Ausgewählte Apps werden auf dem fahrzeugeigenen Display angezeigt. Über das MMI-Drehrad, die Bedienelemente am Multifunktionslenkrad oder ganz einfach per Sprache lassen sich die Programme steuern. Wer ein Smartphone mit QI-Standard verfügt, kann dieses kabellos in der Audi phone box, die sich in der Mittelarmlehne befindet, laden. Kompatible Modelle sind beispielsweise Samsung Galaxy S6, Google Nexus 6 oder LG G3. Durch eine direkte Anbindung an die externe Fahrzeugantenne soll sich außerdem die Empfangsqualität verbessern und die Strahlung im Fahrzeuginneren reduzieren.

Audi A5 Coupé - Audi phone-box

Alles im Blick: Audi virtual cockpit

Das digitale Kombiinstrument virtual cockpit ist definitiv ein Must-have. Das optionale Extra ist eines der Highlights und bringt relevante Informationen in das zentrale Sichtfeld des Fahrers. Das 12,3 Zoll große TFT-Display hat eine Auflösung von 1.440 x 540 Pixel. Es zeigt neben Tacho und Drehzahlmesser weitere Informationen des Bordcomputers, Telefons und Navigationssystems an. Die Darstellung lässt sich dabei nach Belieben ändern. Besonders die Google-Karten-Ansicht des Navigationssystems ist ein optischer Leckerbissen. Zusammen mit dem Head-up-Display ist es eine perfekte Kombination. Das Head-up-Display projiziert unter anderem die aktuelle Geschwindigkeit, erkannte Verkehrsschilder wie Tempolimits sowie Richtungsanweisungen aus dem Navigationssystem auf die Windschutzscheibe in das direkte Sichtfeld – und das gestochen scharf und in Farbe.

Audi A5 Coupé - virtual cockpit

Beeindruckende Fahrerassistenzsysteme

Einen hohen Komfort- und Sicherheitsgewinn bringen die im A5 angebotenen Fahrerassistenzsysteme. Hier zeigt Audi den nächsten Schritt in Richtung pilotiertes Fahren. Stressige Situationen wie zähfließender Verkehr und Stau meistert der  adaptive Tempomat mit dem Stauassistenten zuverlässig. Auf unserer Testfahrt konnten wir dies gleich zu Anfang ausprobieren. Bei stockendem Verkehr auf der Autobahn erkannte das System sofort die Situation. Dabei wurde das vorausfahrende Fahrzeug erkannt und der Abstand gehalten. Das Abbremsen – sogar bis zum Stillstand – und das Beschleunigen aus dem Stand funktionieren dabei vollkommen automatisch. Zusätzlich hält der Spurassistent das Fahrzeug mittig in der Spur.

Ebenfalls eindrucksvoll ist die Arbeit des prädiktiven Effizienzassistenten, der vor allem bei Fahren über Landstraßen unterstützt. Auf Basis der eingegebenen Zielroute und der Topografischen Daten, regelt er die Geschwindigkeit. Der Streckenverlauf und erkannte Tempolimits über die kamerabasierte Verkehrszeichenerkennung werden dabei mit einbezogen. So reduziert er selbstständig das Tempo vor Kurven oder Ortseingangsschilder. Auch wird automatisch vor dem Abbiegen oder bei der Einfahrt in Kreisverkehre abgebremst und anschließend das Tempo wieder angepasst. Neben einem Komfortgewinn hilft das System durch das zielgerichtete Regeln beim effizienten Fahren.

Zahlreiche weitere Assistenzsysteme wie den Querverkehrsassistent warnen den Fahrern beim rückwärts ausparken aber auch der Audi pre sens city, der versucht Kollisionen zu verhindern, komplettieren das umfangreiche Angebot an Fahrerassistenzsystemen, die Audi für den A5 anbietet. Nicht ganz typisch für ein Coupé aber ein besonderes praktisches Extra ist der Anhängerassistent, der ungeübten Fahrern unterstützt. Anstatt beim Rückwärtsfahren den Anhänger per Gegenlenken zu ranggieren, steuert man das Gespann komfortabel über das MMI-Drehrad.

Audi A5 Coupé - Interieur

Aufgeräumter Innenraum mit guten Platzverhältnissen

Vorne sind die Platzverhältnisse üppig, so dass auch sehr groß gewachsene eine gute Sitzposition finden. Apropos Sitz: dieser bietet vielfältige Verstellmöglichkeiten. Ein ganz besonderes Sitz-Highlight bietet die Massage-Funktion. Über das MMI lassen sich verschiedene Massage-Programme mit unterschiedlicher Intensität anwählen. Zwar ist dieser Wellness-Sitz es nicht mit kräftigen Griffen eines professionellen Masseurs zu vergleichen, doch sorgt es allemal für etwas mehr Entspannung  auf längeren Fahrten.

Audi A5 Coupé - Massagesitz

Auch in der zweiten Reihe sitzt es sich gar nicht mal unkomfortabel. Als Notsitze muss man die Plätze hinten nicht bezeichnen. Die beiden Plätze auf der Rückbank sind ausgeformt und bieten einen guten Seitenhalt. Ausreichend Platz hatte ich mit meiner Körpergröße von 1,75 Meter auch bei den Knien und Kopf.

Audi A5 Coupé - Rückbank

Der Kofferraum ist mit seinen 465 Litern großzügig bemessen. Damit liegt das Coupé fast auf Niveau einer Limousine. Die A4 Limousine mit 480 Litern ein nur geringfügig höheres Fassungsvermögen. Dank der umklappbaren Rücksitzbank ist das Coupé auch variabel. Diese lässt sich im Verhältnis 1/3 zu 2/3 geteilt umlegen, so dass auch längere Gegenstände transportiert werden können.

Audi A5 Coupé - Kofferraum

Antrieb

Für den A5 bietet Audi zum Verkaufsstart im Herbst insgesamt sechs Motoren an. Bei der Fahrveranstaltung hatten wir die Gelegenheit den Turbo-Benziner mit 185 kW (252 PS) und den leistungsstärksten Diesel mit 210 kW (286 PS) zu fahren. Dank der Fünflenker-Konstruktion an Vorder- und Hinterachse fahren sich die Modelle angenehm neutral – wozu auch der Allradantrieb beisteuert. Die Charakteristik des Fahrwerks kann dank der optionalen Dämpferregelung nach Belieben angepasst werden und richtet sich an den Vorgewählten Fahrmodus. Über den drive-select-Schalter kann zwischen vier Modi ausgewählt werden. Die Spreizung der Dämpfer ist sehr weit, so dass der Unterschied zwischen dem komfortablen- und dem dynamischen Setup deutlich spürbar ist. Des Weiteren passen sich auch die Gasannahme sowie die Lenkung an den Fahrmodus an. Die geschwindigkeitsabhängige elektromechanische Lenkung überzeugt besonders durch ein sehr direktes und präzises Einlenkverhalten.

Audi A5 Coupé - Ziegen

2.0 TFSI Benzin-Motoren

Zum Marktstart steht bei den Benzinern ein 2.0 TFSI Vierzylindermotor mit zwei Leistungsstufen zur Wahl. Die frontangetriebene Einstiegsmotorisierung leistet 140 kW (190 PS). Optional gibt es auch das Direktschaltgetriebe S tronic. Dieses ist in der leistungsstärkeren Version mit 185 kW (252 PS) Serie – ebenso wie der quattro-Antrieb.

Audi A5 Coupé - tdi-motor

Power-Diesel: 3.0 TDI quattro mit 210 kW (286 PS)

Der 3.0 TDI ist, was das Drehmoment angeht, der stärkste. Mit bärenstarken 620 Newtonmeter übertrumpft er sogar den S5. Ein Direktschaltgetriebe könnte es mit einem solch hohen Drehmoment nicht aufnehmen und so sorgt ein 8-stufiges Automatikgetriebe für die Kraftübertragung. Überraschend auch der Sound des Selbstzünders. Diesel-Untypisch unterstreicht er seinen kraftvollen antritt mit diesem Gebrüll. Trotz der hohen Leistung von 210 kW (286 PS), soll er sehr effizient sein. Genaue Verbrauchsangaben gibt es bislang noch nicht. Auf unserer Testfahrt erreichten wir einen Wert von etwa 8 Litern – hatten aber auch eine Menge Spaß.

In der Palette der Diesel-Antriebe gibt es beim 3.0 TDI Sechszylindermotor eine schwächere Ausbaustufe mit 160 kW (218 PS) sowie einen Vierzylinder TDI mit zwei Litern Hubraum und 140 kW (190 PS).

Audi S5

Audi S5

Sportlichkeit und vor allem Power steht bei A5-Kunden besonders hoch im Kurs. So entschied sich im Jahr 2015 jeder 5. Käufer für die leistungsstärksten Versionen S5 und RS5. Ein Grund mehr für die Designer mehr Dynamik in das Design zu bringen. Aber auch in Sachen Motortechnik hat sich beim neuen S5 eine Menge getan. Aufgrund höherer Effizienzziele ist der Kompressor-Motor aus dem Vorgänger passé. Stattdessen pusht ein effizienter Turbo den V6-Motor was die Motorenentwickler vor eine besondere Herausforderung stellte. Denn der neue Antrieb sollte sich an der Charakteristik des Kompressors orientieren, der vor allem für sein spontanes Ansprechverhalten bekannt war. Aber auch die guten Beschleunigungswerte und das bereits bei niedrigen Umdrehungen anliegende Drehmoment gehörten zu den Zielen der Ingenieure. Bei der technischen Umsetzung kam ein neues  Brennverfahren zum Einsatz. Der Abgaskrümmer ist in den Zylinderkopf integriert und der Turbo selbst liegt nun in Mitten der beiden Zylinderreihen.

Audi S5

Das neue Aggregat mit, das im Übrigen um 14 Kilogramm leichter geworden ist,  konnten wir bereits vor kurzem im Audi S4 testen (siehe Fahrbericht), wo er durchweg positiven Eindruck hinterließ. Im neuen S5 Coupé sorgt es für schnelle Sprintwerte. Die 100 km/h sind in 4,7 Sekunden erreicht. Das maximale Drehmoment von 500 Newtonmetern liegt bereits ab 1.370 Umdrehungen an. Auch wenn noch mehr drin wäre, ist die Höchstgeschwindigkeit – wie bei Audi üblich – bei 250 km/h elektronisch abgeriegelt. Beim Kraftstoffverbrauch gibt Audi einen kombinierten Durchschnittsverbrauch von 7,3 Litern auf 100 Kilometern an. Die Preise beim S5 Coupé sollen bei 62.500 Euro starten. Wer mehr über den Audi S5 lesen möchte, kann gerne bei Sebastian von passion:driving vorbei schauen. Bewegte Bilder gibt es bei den Kollegen von ILOVECARS, Let’s Drive und NewGetgets.de.

Audi S5 - Spiegel

Sportback und Cabrio

Wie auch beim Vorgänger wird es auch beim neuen Audi A5 den viertürigen Sportback und eine offene Version geben. Das Cabrio wird weiterhin ein klassisches Stoffverdeck tragen. Die Preise werden sich wohl ebenfalls am Vorgänger orientieren und bei etwas über 40.000 Euro starten. Weitere Details stehen bislang nicht fest.

Audi A5 Coupé - Scheinwerfer

Preise

Der Grundpreis für das A5 Coupé soll laut Audi bei etwa 38.000  Euro liegen. Zur Serienausstattung gehören dann unter anderem Xenon-Scheinwerfer, LED-Rückleuchten, das Audi MMI-Radio plus mit 7-Zoll Farbdisplay und Bluetooth-Schnittstelle, ein Multifunktionslenkrad sowie das Fahrdynamiksystem Audi drive select. Das sportliche S5 Coupé startet bei etwa 63.000 Euro. In Konfigurator kommen die Modelle ab August und können dann auch bestellt werden. Live gibt es sie dann ab Herbst, denn dann Rollen A5 und S5 zu den deutschen Audi Händlern.

Audi A5 Coupé - Fahrer

Fazit

Wer Coupés mag, will es schön haben. Das neue A5 Coupé zeigt wie es geht! Das Design  schmeichelt dem Auge und setzt er sich im Vergleich zu seinem Vorgänger nun deutlicher von der A4 Limousine ab. Neben der eigenständigen und gelungenen Optik punktet der A5 vor allem mit seinen inneren Werten. Neben effizienter Antriebstechnik und den innovativen Fahrerassistenzsystemen ist dies vor allem die perfekte Verarbeitungsqualität. Wer sich für das neue A5 Coupé entscheidet, bekommt ein komfortables Coupé für den Alltag, in dem es sich dank gut funktionierender Assistenzsysteme und Komfort-Features entspannt reisen lässt.

070AudiA5

071AudiA5

069AudiA5

Audi A5 Coupé - s line

Audi A5 Coupé - Klimabedienteil

Audi A5 Coupé - Heck

Audi A5 Coupé - Ziegen

instagram

 

 

 

Fotos: Audi, Philipp Navratil, Daniel Przygoda

Kommentare

  1. Steffen meint:

    Audi ist halt spitze, ich hatte noch nie einenAudi mit dem ich Ärger hatte, weder alte noch neuere Modelle. In dem Design finde ich ist das ein echt geiles Geschoss.

  2. Wolfgang Schmitt meint:

    audi macht die sportlichsten Fahrzeuge.
    Super Design sowie keine langweilige Karosserie.

    Mitbewerber Mercedes fährt eine extreme Schiene die Geschmacksache ist. So ein Tatsch Rennserie.

    Audi soll den Still beibehalten und daddurch wieder Marktführer.

    Bin totaler Audi Fan.

Trackbacks/ Pingbacks

  1. […] Außen klassisch, innen innovativ ? Das neue Audi A5 Coupé (B9), gefunden bei automobil-blog.de (0 Buzz-Faktor) […]

Schreibe einen Kommentar zu Wolfgang Schmitt Antworten abbrechen

*

Neue Tests und Fahrberichte:

citroen-c3_00

Très chic: Der neue Citroën C3 im Test

Mut zum anders sein! Wenn es mit diesem kleinen Franzosen auf die Straße geht, dann geht es bunt, individuell und modisch zu. Keinesfalls leugnen … [Weiter]

Audi-Q2__titel

Style in the City: Der Audi Q2 im Fahrbericht

Individuell, gutaussehend, modern. Der Audi Q2 möchte unsere Großstädte bunter machen und Evoque, Countryman & Co. die Show stehlen. Wir sind den … [Weiter]

Aussen_Detail_Rueckleuchte

Everybody’s Darling: Der neue Nissan Micra!

Mauerblümchen war gestern: Nissan möchte mit seinem einstigen Erfolgsmodell in Europa wieder oben mitspielen. Damit das gelingt wurde der neue Micra … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Aston-Martin-DB11-Volante_2018_01

Aston Martin DB11 Volante: Offener Gran Turismo kommt im Frühjahr 2018

Die Briten renovieren ihre Modellpalette: Den Startschuss gibt pünktlich zum Beginn der Cabrio-Saison im Frühjahr 2018 der offene Gran Turismo Aston … [Weiter]

mobil1-instagram-1-3-600x600

Mit Mobil 1 und dem Porsche 911 GT3 in die Klimakammer

Autoblogger-Kollege Jens Stratmann soll ja durchaus vielseitig sein. Fährt gerne Auto. Fährt gerne Mountainbike. Und war auch schon mal im … [Weiter]

Seat Leon Cupra R-IAA-2017-01

Seat Leon Cupra R: Der stärkste Seat aller Zeiten feiert Premiere auf der IAA 2017

In der letzten Woche zeigte Seat-Boss Luca de Meo schon einmal den nagelneuen Seat leon Cupra R. Jetzt haben die Spanier den 310 PS starken Kompakten … [Weiter]