Bye, bye Land Rover Defender – Produktionsende nach 68 Jahren

Heute, am 29. Januar 2016, läuft nach unglaublichen 68 Jahren der letzte Defender vom Band. Nicht nur die große Fan-Gemeinde wird um den Offroad-Klassiker nachtrauern.

defender4

Es gibt nicht viele Automobile, die länger als sechs, sieben Jahre produziert werden. Design-Trends und Kundenwünsche verlangen nach immer schnelleren Modellwechseln. Oft gibt es schon nach kurzer Zeit eine Modellpflege um das Design etwas aufzufrischen. Vollkommen unbehelligt davon ist ein robustes Allrad-Urgestein aus Großbritannien. Wenig, bis gar kein Luxus, dafür einfache und robuste Technik sind das Erfolgsrezept des Defender, dass sich noch nach so langer Zeit immer noch bewährt.

defender3Robust und authentisch

Seine Fähigkeit sich auch in schwierigsten Bedingungen fortzubewegen, machte ihm sehr beliebt. Ob Militär, Feuerwehr oder Förster – der Defender hatte einen guten Ruf und fand immer seinen Weg über Stock und Stein, Acker oder Dschungel. Mittlerweile ist er Kult, doch heute, nach 68 Jahren ist leider Schluss. In Produktionswerk in Solihull läuft der letzte Land Rover Defender vom Band. In dieser langen Zeit ist sich der Brite immer treu geblieben. Kein Retro, Chrom oder Lifestyle-Geschnörkel – der Defender ist bis zuletzt ein waschechter Offroader geblieben. Und wo viele Großstadt-SUV halt machen, geht beim „Landy“ der Spaß erst so richtig los! Pfützen und Schlammlöcher sind genau sein Ding.

defender5Vielseitig einsetzbar

Während seiner Produktionszeit gab es unzählige Karosserievarianten und -längen, wie Cabrio, Station-Wagon oder Pickup. Und natürlich viele Sonderumbauten wie z.B. für das Militär oder den Katastrophenschutz.

Warum nur dieses Kult-Auto einstellen? Nun ja, hier musste man sich einer EU-Richtlinie beugen. Strengeren Abgasnormen konnte man mit Modernen Motoren entgegenwirken, doch die strengen Verordnungen zum Fußgängerschutz ließen sich nicht mehr mit dem traditionellen Blechkleid vereinbaren.

Vielleicht wird der Land Rover Defender zukünftig woanders, außerhalb von Europa weitergebaut werden. Anbieten würde sich dies allemal. Seit 2008 gehört Land Rover nämlich zur Indischen Tata-Gruppe. Eines steht schon jetzt fest: Auch nach Produktionsende bleibt der Defender weiterhin beliebt. Ein Indiz dafür sind die Preise auf dem Gebrauchtwagenmarkt, die in letzter Zeit deutlich angestiegen sind.

defender6

defender1_600x370_Titelbild

Kommentare

  1. Der Landrover wird immer seine Vorteile unter Beweis stellen können, egal mit welchem Modell auch immer. Gerade Fans und Liebhaber von Geländefahrzeugen schwören meiner Erfahrung nach ewige Treue, die entsprechenden Autotests bestätigen auch diese Ansicht.

  2. Franco Tortorici meint:

    Das beste Auto aller Zeiten.

Trackbacks/ Pingbacks

  1. […] die Geländefahrzeuge lieben, habe ich einen interessanten Beitrag gefunden und gleichzeitig die Info über das Aus des -Landrover Defender- manch einem wird nun das Herz […]

  2. […] Bye, bye Land Rover Defender ? Produktionsende nach 68 Jahren, gefunden bei automobil-blog.de (1.3 Buzz-Faktor) […]

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

20160818_mazda_3_c_jan_schuermann2016-mazda_3_14a1101

Wie klappt’s eigentlich ohne Turbo? Mazda3 im Alltagstest

Der Mazda3 – die japanische Antwort auf den Golf? Wir haben diesen Vertreter der Kompaktklasse im Alltagstest bewegt und geschaut ob man in der … [Weiter]

ford-ka_2016_fiesta-mk1_2

Weniger niedlich, dafür mehr praktisch – der neue Ford KA+

Niedlich war gestern! Der Ford Ka wird erwachsen. Bei der dritten Generation des Stadtflitzers aus dem Hause Ford hat sich eine Menge getan. Wir haben … [Weiter]

aussen_hinten2

Kraft-Kombi im Test: Volvo V60 Polestar mit 367 PS!

GTI, M oder AMG – das sind Prädikate leistungsstarker Modelle deutscher Autoherstellern. Wenn es in Schweden heiß her geht, ist Polestar das Label für … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

ThermalClub-Raceway

Michelin Pilot Experience 2017: Der etwas andere Reifentest

Um seinen neuen Pilot Sport 4 S zu präsentieren, sorgte Michelin für einen extragroßen Aufschlag: Journalisten und Blogger aus aller Welt erhielten … [Weiter]

Lotus Elise Sprint_2017_01

Lotus Elise Sprint: Auf nur 798 Kilogramm abgespeckt

Der überarbeitete Lotus Elise Sprint hat für das neue Modelljahr gegenüber der Vorgängerversion gleich mal um 41 Kilo auf nur 798 Kilogramm … [Weiter]

Aston Martin Vantage S Red Bull Racing Edition_2017_01

Aston Martin Vantage S Red Bull Racing Edition: Sondermodell zum Karriereende

Mit dem Aston Martin Vantage S Red Bull Racing Edition gibt es nun ein Sondermodell zum Karriereende, dass sich speziell an Formel 1-Enthusiasten … [Weiter]