OPEL GT Concept – Retro war gestern

Das Messe-Highlight des Genfer Automobilsalon (3. Bis 13. März 2016) steht fest: Die Sportwagenstudie Opel GT Concept soll einen Vorgeschmack auf ein Serienmodell geben, welches für Ende 2017 angesetzt ist. Die ersten veröffentlichten Bilder zeigen eine moderne Interpretation, die unverkennbar an das Konzept des Ur-GT erinnert. Das zweisitzige Coupé verzichtet dabei zum Glück auf jegliches Retro-Geschnörkel: kugelige Klapp-Scheinwerfer sind also passé.

Opel-GT-Concept-298986

Schon vor dem Messestart Anfang März in Genf, wo der GT Concept der Öffentlichkeit präsentiert wird, zeigt Opel die ersten Bilder seiner neusten Sportwagen-Studie. Mit dem kompakten und puristischen Sportwagen verspricht Opel ein hochmodernes Fahrzeug. Der GT Concept, mit seiner flachen und langen Motorhaube, soll unter seiner schnörkellosen Hülle jede Menge technische Innovationen mit sich bringen. Sofort ins Auge fallen die roten Vorderreifen – nicht das einzige Design-Highlight! Die Seitenlinie der zweifarbigen Karosserie wird von einem roten Bogen unterbrochen, der bis ins Heck geschwungen ist. Dort mittig platzierte Doppelendrohre mit GT-Emblem bilden den Abschluss des knackig-kurzen Heck. Inspiriert wurde das Design vom Experimental GT, der 1965 auf der IAA in Frankfurt gezeigt wurde. Drei Jahre Später wurde aus Vision Wirklichkeit und der Opel GT ging in Serie. Diese Neuauflage soll, genau wie Damals, einen Ausblick in die Zukunft geben.

"Nur fliegen ist schöner": Aero GT (1969), GT (1968–1973) und die 1965 auf der IAA in Frankfurt vorgestellte Studie Experimental GT

„Nur fliegen ist schöner“: Aero GT (1969), GT (1968–1973) und die 1965 auf der IAA in Frankfurt vorgestellte Studie Experimental GT

Klein, leicht, puristisch

Sportwagen-Fans werden sich freuen, denn wie auch beim klassischen GT gibt es beim GT Concept Heckantrieb. Der Dreizylinder-Turbomotor mit 107 kW (145 PS) soll besonders effizient sein und ist bereits aus den Modellen ADAM, Corsa und Astra bekannt. Die Einbauweise als Frontmittelmotor verspricht eine gute Gewichtsverteilung. Apropos Gewicht: der Zweisitzer soll unter 1.000 Kilogramm wiegen. Beschleunigungswerte von unter 8 Sekunden auf Tempo 100 und eine Höchstgeschwindigkeit von 215 km/h sollen möglich sein. Darüber hinaus gibt es eine mechanische Differentialsperre und ein sequenzielles Sechsganggetriebe, welches über Schaltwippen am Lenkrad bedient wird.

Opel-GT-Concept-298985

Innovative Highlights

Wie auch im neuen Astra sorgen moderne LED-Matrix-Scheinwerfer für gute Ausleuchtung. Die adaptiven Voll-LED-Leuchten ermöglichen Fahren mit Dauerfernlicht. Das intelligente Lichtsystem erkennt Gegenverkehr und blendet automatisch ab. Zwei Kameras in den vorderen Radhäusern ersetzen den klassischen Rückspiegel und projizieren ihr Bild auf zwei Monitore links und rechts ins Cockpit. Den rückwertigen Verkehr durch diese technische lösung zu beobachten, erhöht die Sicherheit, da es nun keinen toten Winkel mehr gibt. Außerdem ermöglicht verbessert sich die Aerodynamik und somit der Kraftstoffverbrauch.

Opel-GT-Concept-298983

So kommt der Opel GT Concept an 

Auch bei den Blogger-Kollegen sorgte die Meldung über die ersten Fotos vom Opel GT Concept für Aufsehen. Fabian von Autophorie.de erinnert das Design an den Mazda RX-7 – womit er gar nicht mal so unrecht hat. Obwohl der Opel um einiges zierlicher erscheint, ähneln die Proportionen sehr dem Japaner. Tom von 1300ccm.de findet das Design ebenfalls gelungen. Ganz anders Jens rad-ab.com, er hatte etwas ganz anderes erwartet und sieht an dem Konzeptauto nicht viel, was es in die Serie schaffen könnte. Ebenfalls etwas kritischer ist Thomas von autogefuehl.de, der sich sehr ausführlich mit der Historie des Opel GT befasst hat.

Ich selbst bin von der modernen Interpretation der Opel-Designer absolut begeistert. Kleine leichte Sportwagen ohne viel Schnickschnack sind mitlerweile leider rahr gesäht. Auch wenn eine Serienversion niemals Verkaufsrekorde brechen wird, wäre ein solcher GT eine echte Bereicherung und ein weiterer Imageträger für die Traditionsmarke Opel.

CZaDt91WYAYNlf0.jpg large

CZtHUFIWQAEuOQZ.jpg large

Opel-GT-Concept-298974

Kommentare

  1. Ich muss sagen, Opel baut in letzter Zeit immer bessere Autos. Vor ein paar Jahren hätte ich mir nicht vorstellen können, je einen Sportwagen von Opel zu sehen, der mir gefällt! Wenn es nach mir ginge, müsste Opel an dem Konzept gar nicht ändern. Ich würde es jetzt schon nehmen, wie es ist. Gibt es schon genauere Informationen zur Marktpremiere?

    • Auf dem Genfer Automobilsalon Anfang März, wo der GT Concept das erste Mal live zu sehen ist, möchte Opel schauen wie die Konzeptstudie beim Publikum ankommt. Die Reaktionen sollen bei der Entscheidungsfindung helfen, ob weiter an einer möglichen Serien-Version gearbeitet wird. Wenn ja, könnte eine abgewandelte Serien-Variante Ende 2017 auf den Markt kommen. Weitere Details sind bislang noch nicht bekannt.

Trackbacks/ Pingbacks

  1. […] Perspektiven auf das Opel GT concept gibt es bei: automobil-blog autophorie […]

  2. […] Perspektiven auf das Opel GT concept gibt es bei: automobil-blog autophorie […]

  3. […] Perspektiven auf das Opel GT concept gibt es bei: automobil-blog autophorie […]

  4. […] Meldungen aus der Online-Welt von Thomas und Daniel finden sich auf deren Seite. Eines ist direkt klar: das Concept Car aus Rüsselsheim polarisiert so […]

  5. […] OPEL GT Concept ? Retro war gestern, gefunden bei automobil-blog.de (0.5 Buzz-Faktor) […]

  6. […] Daniel: „Ich selbst bin von der modernen Interpretation der Opel-Designer absolut begeistert. Kleine leichte Sportwagen ohne viel Schnickschnack sind mitlerweile leider rahr gesäht. Auch wenn eine Serienversion niemals Verkaufsrekorde brechen wird, wäre ein solcher GT eine echte Bereicherung und ein weiterer Imageträger für die Traditionsmarke Opel.“ […]

Ihre Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

dsc_3548

Für Kind und Kegel: Der neue Toyota Proace Verso im Fahrbericht

Der neue Toyota Proace steht in den Startlöchern. Mit zahlreichen Variationen tritt die Proace-Baureihe gegen den Platzhirsch Volkswagen T6 an. Ob … [Weiter]

Unbenannt-1

Der neue Volvo S90 – Die schwedische Business-Klasse im Test

Mit dem neuen Premium-Modell S90 möchte Volvo eine besondere Alternative in der oberen Mittelklasse bieten und zielt dabei vor allem auf … [Weiter]

Audi A5 Coupé - Heck

Außen klassisch, innen innovativ – Das neue Audi A5 Coupé (B9)

Aussehen ist das was zählt – zumindest war Design Kaufgrund Nummer 1 für Kunden des Audi A5. Ab Herbst kann das neue Coupé bei den neuen Kunden … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

michelin_value_for_me_youtube_thumbnail_highres_1280x720_episode_02

Michelin Drivestyle: Vom Porsche Cayman GT 4 in die Sterneküche!

Die Michelin Drivestyle-Serie geht in die nächste Runde. In Episode zwei muss Helge Thomsen seine Wettschuld aus dem ersten Teil begleichen – und für … [Weiter]

_DSC0224

Fahrbericht: Der neue Audi S4 Avant – 354 PS im Maßanzug

Wenn bei Audi etwas mit dem Buchstaben „S“ anfängt, hat für gewöhnlich mit jeder Menge Spaß und Sportlichkeit zu tun. So ist es auch beim neuen S4 – … [Weiter]

Lotus Evora 400 Hethel_2016_01

Lotus Evora 400 Hethel: Abfeiern mit 406 PS

Ordentlich abfeiern mit 406 PS – das geht seit Neuestem mit der limitierten Sonderedition Lotus Evora 400 Hethel. Damit feiern die Briten ihre … [Weiter]