Jaguar F-TYPE in der British Design Edition

Jaguar startet „very british“ ins neue Jahr und präsentiert für seinen puristischen zweisitzigen Sportwagen eine neue Ausstattungslinie. Optische Highlights der British Design Edition sollen innen als auch außen den britischen Charakter des F-TYPE hervorheben.

   

F-TYPE_01

Außen ziert ein rundes Union-Jack-Motiv die British Design Edition an der Stelle wo sonst das rot/grünen S-Logo zu finden ist. Das Exterieur Sport Design Paket unterstreicht das sportliche Auftreten des S-TYPE und beinhaltet einen Frontsplitter, stärker ausgeprägte Seitenschweller sowie einen dezenten in Wagenfarbe lackierten Heckspoiler, der für mehr Anpressdruck bei höheren Geschwindigkeiten sorgt. Der F-TYPE steht auf 20 Zoll großen Leichtmetallrädern in mattem Dunkelgrau auf Reifen der Dimension 255/35 R20 vorne und 295/30 R20 hinten. Für ausreichend Verzögerung sorgt das Performance-Bremssystem, welches an den roten Bremssätteln zu erkennen ist.

 

F-TYPE_07

Innen erwartet den Fahrer sportlich-edles Ambiente. Die Volllederaustattung mit Kontrastnähten gibt es in schwarz, rot oder blau. Die Sportsitze sind 14-fach elektrisch verstellbar. Über Schaltwippen am 3-Speichen-Lederlenkrad können auch manuell die Gänge des Quickshift-Achtstufen-Automatik-Getriebe gewählt werden.

 

F-TYPE_04

Auch wenn der Sechszylinder wohl die schönste Musik spielt, gibt es ein hochwertiges Infotainment-System mit einer 380 Watt starken Soundanlage. Es beinhaltet ein Serienmäßiges Navigationssystem und wird, wie beispielsweise die Klimaanlage, ganz bequem über ein 8 Zoll großes Touch-Display in der in Kohlefaser gehaltenen Mittelkonsole bedient. Für besonders anspruchsvolle Ohren auf Wunsch sogar eine 770 Watt starke Surround-Anlage mit zwölf Lautsprechern.

 

F-TYPE_03

Mit der eigenen Smartphone-App, die auch mit der Apple Watch kompatibel ist, lassen sich Fahrzeugdaten wie beispielsweise der Tankfüllstand abfragen, den Fahrzeugstandort auf einer Karte anzeigen lassen oder sogar die Türverriegelung fernsteuern.

 

F-TYPE_08 

Die British Design Edition für den F-TYPE ist ausschließlich in Verbindung mit dem stärkeren der beiden V6- Motoren verfügbar. Neben der Version mit Hinterradantrieb gibt es auch eine Allrad-Variante. Der Kompressor-Motor mit 3 Litern Hubraum leistet 280 kW (380 PS) und hat ein Drehmoment von 460 Newtonmetern. Der Verkauf startet im Frühjahr 2016 bei den deutschen Jaguar-Händlern zu Preisen ab 96.600 Euro für das Coupé und ab 103.600 Euro für das Cabriolet.

Wie sich der F-TYPE auf der Straße und der Rennstrecke fährt, steht im Fahrbericht von Moritz. Er durfte den V6-Kompressor vor einiger Zeit ausprobieren und ein paar schnelle Runden auf dem Bilster Berg drehen.

 

F-TYPE_12

F-TYPE_05

F-TYPE_02

F-TYPE_14

F-TYPE_15

F-TYPE_11

F-TYPE_10

Trackbacks/ Pingbacks

  1. […] Jaguar F-TYPE in der British Design Edition, gefunden bei automobil-blog.de (0.1 Buzz-Faktor) […]

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

20160818_mazda_3_c_jan_schuermann2016-mazda_3_14a1101

Wie klappt’s eigentlich ohne Turbo? Mazda3 im Alltagstest

Der Mazda3 – die japanische Antwort auf den Golf? Wir haben diesen Vertreter der Kompaktklasse im Alltagstest bewegt und geschaut ob man in der … [Weiter]

ford-ka_2016_fiesta-mk1_2

Weniger niedlich, dafür mehr praktisch – der neue Ford KA+

Niedlich war gestern! Der Ford Ka wird erwachsen. Bei der dritten Generation des Stadtflitzers aus dem Hause Ford hat sich eine Menge getan. Wir haben … [Weiter]

aussen_hinten2

Kraft-Kombi im Test: Volvo V60 Polestar mit 367 PS!

GTI, M oder AMG – das sind Prädikate leistungsstarker Modelle deutscher Autoherstellern. Wenn es in Schweden heiß her geht, ist Polestar das Label für … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

lotus-exige-sport-380_2017_01

Lotus Exige Sport 380: Das sind die Preise für das Topmodell

Beim neuen Topmodell der Exige-Baureihe, dem Lotus Exige Sport 380, treffen 380 PS auf ein Gewicht von nur 1.100 Kilogramm. Bislang waren es nur 350 … [Weiter]

aussen_hinten2

Kraft-Kombi im Test: Volvo V60 Polestar mit 367 PS!

GTI, M oder AMG – das sind Prädikate leistungsstarker Modelle deutscher Autoherstellern. Wenn es in Schweden heiß her geht, ist Polestar das Label für … [Weiter]

michelin_value_for_me_youtube_thumbnail_highres_1280x720_episode_02

Michelin Drivestyle: Vom Porsche Cayman GT 4 in die Sterneküche!

Die Michelin Drivestyle-Serie geht in die nächste Runde. In Episode zwei muss Helge Thomsen seine Wettschuld aus dem ersten Teil begleichen – und für … [Weiter]