204 PS-Kia Cee´d GT kann ab sofort bestellt werden

Kia Proceed GT

Die neuen Kia-Sportmodelle Cee´d GT und Pro Cee´d GT können ab sofort bestellt werden. Außerdem hat Kia Deutschland alle Details zu Ausstattung und Preisen der beiden GT-Varianten bekannt gegeben, die als Drei- und Fünftürer in drei Ausführungen angeboten werden (GT-Cup, GT-Challenge, GT-Track).

Über die Maßen gelungen wirkt das Design, das – anders als etwa beim neuen Peugeot 208 GTI – bestens zu den Fahrleistungen passt. Beide GT-Modelle sind mit einem 204 PS starken 1,6-Liter-Benzindirekteinspritzer mit Twin-Scroll-Turbolader (T-GDI) motorisiert, der mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe kombiniert ist. Cee´d GT und Pro Cee´d GT beschleunigen in 7,7 Sekunden auf 100 Stundenkilometer und erreichen in der Spitze 230 Stundenkilometer.

Die GT-Modelle verfügen über ein deutlich modifiziertes und straffer abgestimmtes Sportfahrwerk sowie ab Werk über viele exklusive Ausstattungselemente wie 18-Zoll-Leichtmetallfelgen, rot lackierte Bremssättel, Auspuffanlage mit Doppelendrohr, Recaro-Sportsitze vorn und eine „vom Rennsport inspirierte“ Supervision-Instrumenteneinheit mit 7-Zoll-TFT-Display. Hinzu kommen weitere neu designte Elemente, darunter das Tagfahrlicht (mit vier LED-Spots), die Nebelscheinwerfer, der Kühlergrill, die Sportstoßfänger und die Seitenverkleidungen. Zu den Interieur-Elementen in einem speziellen GT-Design gehören die Sitzbezüge (Teilleder-Velourleder-Kombination), das Lederlenkrad und der Lederschaltknauf, die Türverkleidungen und die Zentralkonsole (mit Applikationen in Klavierlackoptik und Softtouch-Schwarz). Unter den fünf Karosseriefarben finden sich ebenfalls zwei exklusive GT-Farbtöne: Trackrot und Deluxeweiß Metallic.

Kia Proceed GT Skizze

Bereits in der Basisversion GT-Cup verfügen die neuen Kia-Sportler zudem über eine umfassende Komfortausstattung. Sie beinhaltet neben Klimaanlage und Audiosystem unter anderem Aluminium-Sportpedale, Reifendruckkontrollsystem, Bluetooth-Freisprecheinrichtung, Geschwindigkeitsregelanlage, Vordersitze mit elektrisch einstellbarer Lendenwirbelstütze, elektrisch anklappbare und beheizbare Außenspiegel, Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung im Klappschlüssel, Chromeinfassung der Seitenfenster und LED-Rückleuchten.

Komfort bietet die Topversion GT-Track. Zur Serienausstattung gehören hier unter anderem Xenon-Scheinwerfer und adaptives Abbiegelicht, Spurhalteassistent, Smart-Key und Startknopf, Audiosystem mit TFT-LCD-Bildschirm und Rückfahrkamera, elektronische Parkbremse, Regensensor und selbstabblendender Innenrückspiegel. Als Sonderausstattung sind ein Panoramadach und ein Kartennavigationssystem erhältlich.

„Mit den GT-Versionen des Kia cee’d und pro_cee’d dringt Kia in den Bereich der Hochleistungsfahrzeuge vor. Das ist ein wichtiger Schritt für unsere Marke“, sagt Martin van Vugt, Geschäftsführer (COO) von Kia Motors Deutschland. „Mit diesen äußerst sportlichen und zugleich absolut alltagstauglichen Modellen erweitern wir die Vielfalt unserer Modellpalette und sprechen ganz neue Käuferkreise an. Beide GT-Versionen richten sich an Autofahrer, denen Stil, Leistung und Dynamik wichtig sind. Der Kia cee’d GT ist darüber hinaus sehr praktisch, worauf die Käufer von Fünftürern besonderen Wert legen.“

Der Einstiegspreis für den Dreitürer beträgt 22.990 Euro, der Fünftürer kostet ab 24.490 Euro.

[Bilder: Kia]

Neue Tests und Fahrberichte:

00_opel-astra-k-facelift_titel

Opel Astra GS Line 1.4 mit 145 PS im Fahrbericht (Facelift)

Erstmals gibt es ein stufenloses Automatikgetriebe im Opel Astra. Wir sind den neuen Top-Benziner - einen 1.4 Liter großen Dreizylinder mit 107 kW … [Weiter]

opel-astra-facelift_vorne

Vorstellung: Opel Astra mit frischer Technik und effizienten Motoren

Nach vier Jahren hat der Opel Astra hat ein großes Update verpasst bekommen. Neben sparsamen Motoren wurde an vielen Stellen optimiert. Wir durften … [Weiter]

skoda-karoq_fahrt-vorne

Škoda Karoq – clever und gut! Kompakter SUV im Fahrbericht

Die Modellfamilie des Autoherstellers Škoda erhält SUV-Zuwachs. Nach dem großen Kodiaq will der kleinere Karoq im trendigen und heiß umkämpften … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

podcast3

Jetzt gibt’s was auf die Ohren: Podcasts für Auto-Fans

Lange Autofahrten, Wartezeit überbrücken oder zum einschlafen. Seit Jahren liebe ich Hörbücher und ganz besonders Podcasts. Umso mehr freue ich mich, … [Weiter]

2020 Chevrolet Corvette Stingray

Corvette C8 Stingray – Bilder und Details zum neuen Mittelmotor-Sportwagen

Corvette hat nun offiziell sein neues Modell Vorgestellt. Die Corvette  C8Stingray geht ab kommendem Jahr als Mittelmotorsportwagen an den Start. … [Weiter]

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

Neue Sportwagen:

2020 Chevrolet Corvette Stingray

Corvette C8 Stingray – Bilder und Details zum neuen Mittelmotor-Sportwagen

Corvette hat nun offiziell sein neues Modell Vorgestellt. Die Corvette  C8Stingray geht ab kommendem Jahr als Mittelmotorsportwagen an den Start. … [Weiter]

02_corvette-stingray_titel

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]

00_nokian-powerproof_titel

Finnen auf Speed: Sportreifentest mit Mika Häkkinen und Nokian Tyres

Zwei Finnen auf Speed! Wir durften gemeinsam mit dem Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen auf die Rennstrecke und die Leistungsfähigkeit des Ultra High … [Weiter]