Studie: München ist die deutsche Cabrio-Hauptstadt

München, der 6. April 2013. Himmel bewölkt. 3 Grad Außentemperatur. Man möchte kaum glauben, dass München die Cabrio-Hauptstadt Deutschlands sein soll. Dies hat zumindest das Versicherungsvergleichsportal Transparo herausgefunden. Und das Portal muss ganz genau hingeschaut haben, konnte das Unternehmen im Rahmen einer Stichprobenanalyse doch 150.000 Versicherungswechsel bewerten.

München landete unter den zehn größten deutschen Städten auf Platz eins, gefolgt von Köln und Hamburg. Unserer geliebte (politische) Hauptstadt Berlin, blieb in diesem Vergleich nur die rote Laterne – Platz zehn. Bemerkenswert: Das mondäne Düsseldorf wurde nur knapp Vorletzter.

Cabrios sind Liebhaberautos, ihr Anteil an den Kfz-Zulassungen beträgt derzeit etwa vier Prozent. Daran orientiert liegt München mit 4,6 Prozent Cabrio-Verträgen klar darüber, ebenso wie die Rheinmetropole Köln mit 4,5 Prozent. Hamburg landet mit 3,6 Prozent etwas abgeschlagen dahinter.

Transparo-Cabrio-StudieIm Vergleich der Bundesländer hat die Hansestadt jedoch die Nase vorn: Nicht im sonnigen Süden werden im Schnitt die meisten Cabrio-Verträge abgeschlossen, sondern im vermeintlich kühlen Norden. Überraschender Zweiter im Ländervergleich ist das Saarland, Dritter wird Rheinland-Pfalz mit der sonnigen Weinstraße. Keine Chance hat das Oben-ohne-Fahren in den östlichen Ländern. Sie landen mit jeweils rund einem Prozent weit hinten im Ranking, das Schlusslicht bildet hier Sachsen.

[Grafik: Transparo]

Ihre Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

AB_14_Ford-Mondeo-ECOBOOST_Vorne

Fahrbericht Mondeo: Ford bringt den 3-Zylinder in die Mittelklasse

Sparsame Dreizylindermotoren, bringt man häufig mit Kleinwagen in Verbindung. Drei Zylinder-Benzinmotoren haben im C-Segment noch Seltenheitswert. Als … [Weiter]

Mazda-CX-3

Der Mazda CX-3 Skyactiv-G150 im Fahrbericht

Ich für meinen Teil bin ja bekanntermaßen nicht der Über-Fan von SUV. Aber man muss zweifellos anerkennen: Es gibt einen Markt für die so genannten … [Weiter]

Seat-Ibiza-Connect-17

Der Seat Ibiza Connect im Fahrbericht

Mitte des Jahres hat Seat seinen Ibiza einem Facelift unterzogen. Kurz darauf gibt es den Ibiza, wie auch den Leon, Mii, Alhambra und den Toledo, in … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Chiptuning-Smartphone-App

Racechip: Chiptuning per Smartphone-App

Wenn ich an "Chiptuning" denke, dann fallen mir in erster Linie die ganzen mehr oder weniger seriösen Hinterhof-Tuner der 90er Jahre ein. Dass sich … [Weiter]

Elibriea-Concept_2016_01

Elibriea Concept: Starke Wüstenflunder aus Katar

Katar steigt mit dem Elibriea Concept ins Autogeschäft ein. Und wie es sich für das Land mit den reichen Scheichs gehört, wird kein popeliger … [Weiter]

Ferrari GTC4Lusso_2016_01

Ferrari GTC4Lusso: 690 PS starker FF-Nachfolger

Der Ferrari FF ist das älteste Modell im Portfolio der Italiener und wird jetzt endlich durch den 690 PS starken Ferrari GTC4Lusso abgelöst. Auf dem … [Weiter]